• Projekte
      FWnetz
  • FWPIX - Die Bilder der Leser
      FWPIX ist die Bilder-Shoutbox der Weblog-Leser. Hier entlang bitte:



      Aktueller FWPIX:
      Jeder ist herzlich eingeladen, beizutragen. Weiterführende Infos und Uploadmöglichkeit gibt's hier:



      Aktuelles Thema:
      Historisches
  • Newsletter
  • Aufgeschnappt
  • Kategorien
  • Archiv
    • Weblog1.0
    • Meta
        CC-Somerights
        Get Firefox!

    • Artikel

      Vorstellung Metz L32A

      Neuigkeiten von Magirus

      Neuigkeiten von Magirus

      150 Jahre Feuerwehr Konstanz

      Feuerwehr Kreuzlingen

      ELW Konstanz

      Sirenen

      Winterreifen

      Teleskopgelenkmast
    • Talkrunde
        Aktuelle Talkrunde: Recht (2)
        mit Sven Tönnemann
        Talkrunde 2: Recht
        mit Sven Tönnemann
    • Kommentare

    Archiv der Kategorie 'Offtopic und Sonstiges'

    Geschrieben von Stefan Cimander / 16. Dezember 2007

    Jedes Jahr stehen Feuerwehrangehörige (und solche die es werden wollen) vor dem Problem, was sie oder er, ihm oder ihr schenken soll. Das Feuerwehr Weblog kann dieses Problem zwar nicht lösen, aber immerhin kleine Hilfestellungen oder Tipps zu Xmas (TipXmas) geben.

    16. Dezember 2007: Zeitschriften-Abo

    Als Ergänzung zum Feuerwehr Weblog bzw. dem Feuerwehr-Netz empfiehlt sich eine Feuerwehrzeitschrift. Die Welt der Feuerwehrzeitschriften ist in Deutschland übersichtlich. Jede Zeitschrift hat ihren Schwerpunkt und ihre Eigenheiten. Ein Geschenkabonnement einer Feuerwehr-Fach-Zeitschrift erfreut sicherlich jeden Feuerwehrmann. Die Zeitschriften finden sich in gut sortierten Zeitschriftenläden oder präsentieren sich auf einer eigenen Website.

    Feuerwehrzeitschriften

    Technorati Tags: ,

    Geschrieben von Stefan Cimander / 15. Dezember 2007

    Jedes Jahr stehen Feuerwehrangehörige (und solche die es werden wollen) vor dem Problem, was sie oder er, ihm oder ihr schenken soll. Das Feuerwehr Weblog kann dieses Problem zwar nicht lösen, aber immerhin kleine Hilfestellungen oder Tipps zu Xmas (TipXmas) geben.

    15.Dezember 2007: Fotobuch „Feuerwehr-Unimog“

    Er ist allgegenwärtig. Er prägt das Straßenbild. Er ist universell: Der Unimog. Unzählige Bücher sind über ihn schon geschrieben worden. Dirk Biemer veröffentlichte mit diesem Band bereits sein drittes Buch über den Unimog in der Feuerwehr. Angefangen von den ersten Feuerwehr-Unimogs bis hin zu Spezial-Löschfahrzeugen, zeigt der Band die Entwicklung des Unimogs als Löschfahrzeug. Bildbände, wie dieses, eignen sich für viele technik- und fahrzeugbegeisterte Feuerwehrleute als Geschenk. [Rezension im Feuerwehr Weblog]

    Rezensionsbild Feuerwehr-Unimog

    Dirk Biemer: Feuerwehr-Unimogs. Geschichte – Typen – Technik.
    Gebundene Ausgabe, 166 Seiten, 1. Auflage März 2007, Verlag Geramond.
    ISBN-10: 3765477877, ISBN-13: 978-3765477874, Preis: 24,95 Euro.

    Technorati Tags: , , ,

    Geschrieben von Stefan Cimander / 14. Dezember 2007

    Jedes Jahr stehen Feuerwehrangehörige (und solche die es werden wollen) vor dem Problem, was sie oder er, ihm oder ihr schenken soll. Das Feuerwehr Weblog kann dieses Problem zwar nicht lösen, aber immerhin kleine Hilfestellungen oder Tipps zu Xmas (TipXmas) geben.

     

    14. Dezember 2007: Feuerwehrkalender

    „Beauties“ können viele Dinge sein: Eine attraktive Frau, ein muskelbepackter Mann oder ein faszinierendes Feuerwehrfahrzeug. Was Beauties also sind, entscheidet der Betrachter. Auch für Feuerwehrkalender gilt das: Es gibt sie mit posierenden Frauen und Männern oder mit schmucken Feuerwehrfahrzeugen. Egal für welchen Kalender man sich entscheident – schön sind sie meist alle.

    Leiter am Heck des neuen Berliner LHF.

    Die Kalender gibt es im Feuerwehrfachhandel und den diversen Feuerwehrshops. Preis liegen i.d.R. so um die 20 bis 30 Euro.

    Technorati Tags: , ,

    Geschrieben von Stefan Cimander / 13. Dezember 2007

    Jedes Jahr stehen Feuerwehrangehörige (und solche die es werden wollen) vor dem Problem, was sie oder er, ihm oder ihr schenken soll. Das Feuerwehr Weblog kann dieses Problem zwar nicht lösen, aber immerhin kleine Hilfestellungen oder Tipps zu Xmas (TipXmas) geben.

    13. Dezember 2007: Gutschein

    Etwas unspezifisch vielleicht, aber auch mit einem Gutschein kann ein Feuerwehrangehöriger beglückt werden. Im Feuerwehrbereich sind dem natürlich keine Grenzen gesetzt. Ob ein Gutschein für den Besuch des Deutschen Feuerwehrmuseums (oder jedem beliebigen anderen Feuerwehrmuseum), ein Gutschein für ein Feuerwehrtrainig oder -konferenz, oder ein Zeitschriftenabo, der Feuerwehr-Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

    Feuerwehr-Oldtimer

    Technorati Tags: , ,

    Geschrieben von Stefan Cimander / 12. Dezember 2007

    Da Irakli schon angekündigt hat, worüber er schreiben und im Fwnetz veröffentlichen wird, schließe ich mich dem und gebe eine kleine Auswahl:

    • Fahrzeugvorstellung aus Berlin
    • Gründung einer Feuerwehr nach deutschem Vorbild
    • Reportage über eine Feuerwehrfusion
    • Reportagen über Feuerwehren in Süddeutschland und dem angrenzenden Ausland
    • Berichte über Brandschutz und Brandbekämpfung an oder in exponierten Objekten

    Einige dieser Projekte sind noch mit einem kleinen Fragezeichen versehen. Sobald genügend zeit ist und einige Aspekte geklärt sind, geht es los mit dem Schreiben.

    Geschrieben von Stefan Cimander / 12. Dezember 2007

    Jedes Jahr stehen Feuerwehrangehörige (und solche die es werden wollen) vor dem Problem, was sie oder er, ihm oder ihr schenken soll. Das Feuerwehr Weblog kann dieses Problem zwar nicht lösen, aber immerhin kleine Hilfestellungen oder Tipps zu Xmas (TipXmas) geben.

     

    12. Dezember 2007: Nothammer

    Wir sehen ihn fast täglich: inBussen, Straßenbahnen oder Zügen, den Nothammer. Im Notfall soll er helfen eine Scheibe einzuschalgen, um damit einen Fluchtweg schaffen zu können. Geeignet ist er jedoch nicht nur für den Öffentlichen Personenverkehr, sondern auch für Privatfahrzeuge. Dabei spielt es keine Rolle, ob als Hilfsmittel zur Flucht im eigenen Auto, oder als Werkzeug des Ersthelfers, der bei einem Verkehrsunfall Hilfe leisten will. Der Nothammer gehört daher in jedes Auto.

    Nothammer. Foto: Wikimedia Commos
    Bild: Wikimedia Commons

    Der Nothammer ist im Fachhandel zu beziehen, und kostet zwischen 5 und 20 Euro.

    Technorati Tags: ,

    Geschrieben von Stefan Cimander / 11. Dezember 2007

    Jedes Jahr stehen Feuerwehrangehörige (und solche die es werden wollen) vor dem Problem, was sie oder er, ihm oder ihr schenken soll. Das Feuerwehr Weblog kann dieses Problem zwar nicht lösen, aber immerhin kleine Hilfestellungen oder Tipps zu Xmas (TipXmas) geben.

     

    11. Dezember 2007: Das PC-Simulationsspiel Emergency 4
    (Tipp von Sebastian Stenzel, FWB)

    Emergency4 ist eine Mischung aus Echtzeit-Strategie und realitätsgetreuer Simulation. Als Einsatzleiter koordiniert der Spieler Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und THW bei verschiedensten Einsätzen, wie Verkehrsunfällen, Bränden oder Demonstrationen. Das Spiel umfasst eine Kampagne mit 20 Missionen, Auslandseinsätze, Endlosspiel und Multiplayer-Modus. Es ist für Kinder ab 12 Jahren freigegeben und ist ein interessante PC-Spiel für Groß und Klein – empfohlen vom Rettungs- und Feuerwehrmagazin.

    Mit der Winterberg-Modifikation (www.winterberg-mod.com) wird das Spiel auch für alle Feuerwehrmänner und -frauen richtig interessant. Dort wurde die Feuerwache Winterberg mit ihren Fahrzeugen und Nachbarwehren in das Spiel umgesetzt und mit zusätzlichen realitätsnahen Features ausgestattet: Von der Alarmierung über Melder und Sirene, Ausrücken im Löschzugverband, Führungsstruktur mit Zug- und Gruppenführer, bis hin zum Setzen von Verteiler und Wasserwerfer. Das Ganze unterstützt außerdem einen guten Zweck… weitere Infos, Video und Download unter www.winterberg-mod.com

    PC-Spiel: Emergency 4
    Foto: S. Stenzel

    Das Spiel kostet je nach Ausführung zwischen 20 und 60 Euro.

    Technorati Tags: , , ,

    Geschrieben von Stefan Cimander / 10. Dezember 2007

    …. Adieu sagte ich heute Abend meiner, ich mus jetzt wohl sagen, Ex-Feuerwehr. Es ist ein eigenartiges Gefühl, wenn man sein Austrittsgesuch unterschreibt, und auch die Leute, mit denen man die letzten zwei Jahre gemeinsam geprobt oder BMAs abgefahren ist, wohl nicht wieder sieht.

    HLF 16 der FAW Baden-Baden

    Böse Erinnerungen gibt es glücklicherweise keine, denn zum ersten Mal habe ich in meinem Leben gemerkt, wie schwierig Feuerwehr und Beruf bzw. Feuerwehr und Privatleben unter einen Hut zu bringen waren. Deshalb gingen viele Einsätze an mir vorbei. Natürlich sind diverse Unwettereinsätze, immer wieder die gleichen BMAs und endlose Wachbesetzungen prägende Eckpunkte meines Gedächtnisses geworden. Trotz aller Komplexität einer Feuerwachen-Freiwilligen-Wehr – die alles können muss – werde ich meine fast zwei Jahre in der Stadt mit doppeltem Baden (Baden-Baden) in guter Erinnerung behalten. An dieser Stelle wünsche ich meinen ehemaligen Feuerwehrkameraden in Baden-Baden für die Zukunft alles gute und kommt immer heil nach Hause.

    Geschrieben von Stefan Cimander / 10. Dezember 2007

    Jedes Jahr stehen Feuerwehrangehörige (und solche die es werden wollen) vor dem Problem, was sie oder er, ihm oder ihr schenken soll. Das Feuerwehr Weblog kann dieses Problem zwar nicht lösen, aber immerhin kleine Hilfestellungen oder Tipps zu Xmas (TipXmas) geben.

     

    10. Dezember 2007: „Mein großes Feuerwehrspiel“

    „Wenn ich große bin, werde ich Feuerwehrmann“, sagen viele kleine Kinder. Ob sie für die Feuerwehr und dortige Führungsaufgaben geeignet sind, können die Kidies mit dem Feuerwehrspiel von Ravensburger herausfinden. Die Spieler schlüpfen in die Rolle kühner Feuerwehrmänner und wählen passend zum jeweiligen Einsatz Geräte aus, rollen Schläuche auf, löschen geschickt Brände und müssen dabei schnell und konzentriert sein. Wer die meisten Einsätze gewinnen konnte, ist der Sieger.

    Feuerwehrspiel von Ravensburger. Foto: Ravensburger AG

    Das Spiel ist für Kinder zwischen 4 und 7 Jahren geeignet, und ist im Spielwarenhandel oder im Online-Shop von Ravensburger erhältlich. Es kostet ca. 23 Euro.

    Technorati Tags: , ,

    Geschrieben von Stefan Cimander / 9. Dezember 2007

    Jedes Jahr stehen Feuerwehrangehörige (und solche die es werden wollen) vor dem Problem, was sie oder er, ihm oder ihr schenken soll. Das Feuerwehr Weblog kann dieses Problem zwar nicht lösen, aber immerhin kleine Hilfestellungen oder Tipps zu Xmas (TipXmas) geben.

    9. Dezember 2007: Feuerwear – Aus alten Schläuchen neues gemacht

    Feuerwear fertig in Handarbeit aus alten Feuerwehrschläuchen Taschen, Gürtel und Portemonnaies. Die Produkte sind dabei nicht nur recycelte alte Feuerwehrschläuche, sondern sie zeichnen sich durch Reissfestigkeit und Wasserdichtheit aus. Schick aussehen, tut das ganzes auch noch.

    Feuerwear. Foto: Feuerwear (www.feuerwear.de)

    Die Produkte gibt es im Online-Shop von Feuerwear zu beziehen. Die Preise liegen zwischen 39 Euro (Gürtel) und 125 Euro (Tragetasche).

    Technorati Tags: