« Beflaggter Feuerwehrmann | Home | Reinigungsgerät fängt Feuer: 20 Verletzte »

14.07.06

Feuerwehrliteratur (3): Zwischen Fotobuch und Fachliteratur

Vor ein paar Tagen habe ich das Feuerwehr Jahrbuch 2005/06 aus dem Briefkasten geholt. Für mich ein Grund, meine bescheidene "Feuerwehrliteratur" kurz vorzustellen und ein wenig zu rezensieren. Diese Bücher sind teilweise nicht neu, aber gerade die jüngeren FAs kennen sie vielleicht noch nicht.

jahrbuch.jpg

Feuerwehr Jahrbuch 2005/06
Nettes Bändchen, doch wirklich zu gebrauchen ist es bis auf ein paar Kleinigkeiten nicht. Sicherlich, die Statistik am Ende des Buches ist nützlich, hat man doch alles gleich auf einen Blick. Ansonsten steht nicht viel neues oder anderes drin, was nicht auch auf der Webseite des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) steht oder in einer anderen Publikation oder Zeitschrift erwähnt wurde.

Einige Aufsatzthemen sind sehr interessant, bspw. der Vergleich der Landeskatastrophenschutzgesetze, aber leider nur sehr kurz. Auch wichtig ist die Gegenüberstellung von Feuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophenschutz, Zivilschutz und Militär in der Schweiz, Deutschland, Finnland, Frankreich, Österreich und Schweden. Leider beschränkt sich dieser Vergelich auch nur auf eine Grafik. Wirklich kritisches steht ohnehin nicht in dem Jahrbuch, bisweilen habe ich den Eindruck, dass verschiedene Pressemitteilungen erneut abgedruckt wurden.

Feuerwehr-Jahrbuch 2005/06. Hrsg. v. Deutschen Feuerwehrverband. DFV Medien GmbH, Bonn 2006.

Die Fahrzeuge der Feuerwehr
fahrzeuge.jpg

Wer sich für Feuerwehrfahrzeuge interessiert, dem seien die vielen Fahrzeugbände empfohlen. Der vorliegende Band ist sehr unterhaltsam und führt durch die Geschichte der Fahrzeugtechnik, bis hin zu Sonderfahrzeugen, bspw. ein vierachsiges TLF der BF Duisburg. Viel Foto, wenig Text! Wer nicht gerne so viel liest, sollte hier mal reinschauen.

Klaus Fischer: Die Fahrzeuge der Feuerwehr. Die Technik von früher bis heute. Edition XXL, Fränkisch-Crumbach 2005. ISBN 3-89736-325-9

Im Verein mit dem Feuer
geschichte.jpg

Wer sich für den geschichtlichen Hintergrund der Feuerwehr interessiert, sollte sich eines der unzähligen Jubiläumsbände greifen. Das Buch des Historikers Tobias Engelsing beleuchtet die Sozialgeschichte der Feuerwehr, am Beispiel der Feuerwehr Konstanz. Reine Lektüre für den Konsum ist das nicht! Wer sich aber für die historischen Hintergründe und politische Konstellationen interessiert, sollte sich auch ein richtiges Geschichtsbuch wie dieses durchlesen.

Tobias Engelsing: Im Verein mit dem Feuer. Die Sozialgeschichte der Freiwilligen Feuerwehr von 1830 bis 1950. Faude, Konstanz 1990. ISBN 3-922305-42-3

Lexikon der Feuerwehr
lexikon.jpg

Der "Prendke" heißt das Buch eigentlich nur. Sehr umfangreiches Nachschlagewerk und jedem zu empfehlen, der den Status Gruppenführer aufwärts hat oder regelmäßig Fachaufsätze schreibt. Der Prendke führt mit seinen Hinweisen deutlich schneller zum Ziel als die Suche in der Wikipedia oder in Google und Co.

Wolf-Dieter Prendke: Lexikon der Feuerwehr. Hrsg. v. Hermann Schröder. 3., überarb. u. erw. Aufl., Kohlhammer, Stuttgart 2005. ISBN 3-17-018610-8


Weitere Bücher, wie "Schutzdatenatlas", "Technologische Möglichkeiten zur möglichst frühzeitigen Warnung der Bevölkerung", "Erweiterter Katastrophenschutz", "Die Wirkung der Kernwaffen", "ABC-Schutz", ... lasse ich weg. Das interessiert wenn dann nur einen sehr kleinen Kreis der Experten.

Welche Feuerwehrbücher habt ihr in eurem Regal stehen und wie fandet ihr diese? Würdet ihr diese Empfehlen?

Weitere Rezensionen im Feuerwehr Weblog:
112 - Reportagen aus dem modernen Feuerwehralltag
Fit for Fire Fighting

Geschrieben von Stefan C. um 14.07.06 20:45

Trackback Pings

TrackBack URL für diesen Beitrag
http://www.rakeman.net/mt-tb.cgi/2709

Kommentare

Also wenn ich ehrlich bin, ich habe nicht ein einziges Buch über die Feuerwehr hier stehen. Aber gute Bücher über die Feuerwehr würden mich schon mal interessieren.

Geschrieben von: Eric um 14.07.06 20:52

Ich habe bei mir bis jetzt nur "112 - Reportagen aus dem modernen Feuerwehralltag" stehen... fand das Buch sehr gut... viele tolle Bilder und dazu ein unterhaltsam geschriebener Text, bei dem man merkt, dass sich die Autoren intensiv mit dem Thema befasst haben. Ich kann das Buch nur empfehlen.

Geschrieben von: Sebastian S. um 15.07.06 13:43

Kommentar hinzufügen




Remember Me?

(HTML erlaubt)

kostenloser Counter