« Statt Bruno-Hysterie: VW-Bus-Surfing | Home | Zugführer: Tag 5. Halbzeit! »

23.06.06

Stand der Dinge: Fit for Fire Fighting (7)

So, nachdem mit dem Freiburger Feuerwehr Duathlon und den Baden-Württembergischen Feuerwehrmeisterschaften zwei von vier Feuerwehr-Sport-Veranstaltungen vorbei sind, stecke ich nun mitten in der Vorbereitung für den BFT im Juli.

standderding.jpg

Nachdem ich mir drei Tage Erholung nach dem Halbmarathon gegönnt habe, bin ich gestern ins Schwimmen eingestiegen. Gut, drei Tage Pause waren nicht geplant, aber ich hatte am Dienstag das WM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft und die Grillparty im Geschäft vergessen und Mittwoch war meine Motivation dank dem trüben Wetter gleich null.

Am Donnerstag bin ich bei bedecktem Himmel ins Freibad im Bertoldsbad in Baden-Baden. Das Becken war schön leer. Mein Trainigspensum sind 600 m, was der beim BFT zurückzulegenden Schwimmstrecke entspricht. Geschafft habe ich gestern 400 m! Dieses Freibad sieht mich jedenfalls nicht so schnell wieder: Für knappe 45 Minuten im Bad 3,50 Euro Eintritt und eher abschreckende Duschen und Umkleide.

Heute bin ich bei schönstem Sonnenschein ins Hardtbergbad ebenfalls hier in Baden-Baden. Insgesamt 800 m geschafft, davon im ersten Zyklus 600 m und im zweiten dann nochmal 200 m. Vorteil hier: Ab 18 Uhr ist der Eintritt mit 2 Euro deutlich billiger.

Nun aber zu meinen Konditionsproblemen. Ich habe weder gestern noch heute die Strecke an einem Stück geschafft. Ich musste immer wieder nach 100 m kurz am Beckende inne halten und "ausruhen". Die längste Distanz am Stück waren die 200 m in meinem zweiten Zyklus.

Ich bin guter Dinge meine Schwimmkondition in den nächsten Wochen verbessern zu können. Die von meinem Arbeitskollegen geschätzte Zeit für die 600 m Distanz von 10 bis maximal 15 Minten, werde ich vermutlich nicht schaffen. Er schon, als Triathlet.

Auf der Seite des KVF Konstanz ist nun endlich die Ergebnisliste für den Feuerwehr-Halbmarathon verfügbar. Ich bin 38igster von 44 Halbmarathonläufern. ;-)

Geschrieben von Stefan C. um 23.06.06 20:10

Trackback Pings

TrackBack URL für diesen Beitrag
http://www.rakeman.net/mt-tb.cgi/2533

Kommentare

bist du dir sicher, dass es wirklich 600m in 15 minuten sind? beim DSA muss man 200m in 6 minuten schaffen - und das ist nicht gerade langsam. wenn man das hochrechnet (was blödsinn wäre..) kommt man auch nicht auf 10 minuten...

mkg,
nils (auch irgendwie triathlet ;)

Geschrieben von: nils vb um 24.06.06 00:53

@Nils: Mein Arbeitskollege behauptet jedenfalls 600 m in 10 bis 15 Minuten zu schaffen. Ich habe es für mcih mal hochgerechnet und komme im besten Falle auf 20 Minuten, wenn ich trainiert bin und Gas gebe.

Wenn man überlegt, dass der Dauergewinner des BFT 600 m Schwimmen, 38 Rad fahren unf 6 km Joggen in etwa 1:20 Stunden packt, dann erscheinen mir 10 bis 15 Minuten fürs Schwimmen durchaus möglich. (Man muss dazu sagen, dass der BFT-Dauergewinner Iron Man Teilnehmer war/ist).

Ich habe mir als Ziel ja 2,5 Stunden gesetzt, womit ich schon einer der letzten, wenn nicht sogar der letzte wäre. Selbst wenn ich im Rad fahren gut im Training bin, benötige ich für 38 km 1:20 bis 1:30, denn ich fahre im Ggs. zu den anderen mit dem Mountainbike. Für 6 km Joggen brauche ich, wenn es rund läuft auch etwas 30 min.

Aber immerhin wird das mein erster Triathlon, bin noch in der Lernphase. ;-)

Geschrieben von: Stefan C. um 24.06.06 09:54

@Nils: die 200m in 6 Minuten sind eine sehr gemütliche Zeit. Man hat offenbar für diese kurze Strecke eine ähnliche Geschwindigkeit angenommen wie für die Langstrecke (1000m in 26 min). Das haben bei uns letztes Jahr alle geschafft, sogar die, die jahrelang nicht geschwommen waren.

Geschrieben von: Olaf um 24.06.06 10:50

Kommentar hinzufügen




Remember Me?

(HTML erlaubt)

kostenloser Counter