« Zum Thema Hygiene | Home | Großfeuer in Los Angeles »

24.02.05

Kleine Fotolehre

Mit wenigen, einfachen Tricks lassen sich Bilder ansehnlicher gestalten. Einige dieser Tricks möchte ich hier vorstellen.

Eine der Regeln beim Bildaufbau nennt sich Rule of Thirds auf Englisch, Drittel-Regel auf Deutsch. Diese besagt, dass man, um ein möglichst harmonisches Bild zu erhalten (oder "ausgewogen"), die Hauptelemente eines Bildes entlang bestimmter imaginärer Linien setzt. Diese Linien verlaufen auf beide Achsen jeweils bei 1/3 und 2/3, unterteilen das Bild also in neun gleichen rechtecken. Einfacher lässt sich das in Bildern erklären. Bei diesem Bild:

Kurs 1-1
verlaufen die Linien folgendermassen:

Kurs 2-1

Ist recht einfach, oder?

Der klassische Anwendungsfall ist die Platzierung des Horizonts. Nehmen wir mal ein typisches Bild aus dem Urlaub: ein Sonnenuntergang (nicht besonders originell, aber immer wieder kitschig-schön):

Kurs 3
Hier ist der Horizont genau in der Mitte (und schief dazu): falsch! Ein wesentlich harmonischeres Bild erhält man, wenn man die Drittel-Regel beachtet und den Horizont entweder an der oberen oder unteren Linie platziert, je nach dem was man betonen möchte:

Kurs 4
Ist doch viel schöner, oder? Auch wenn der Horizont hier auch ein wenig schräg ist, das Bild passt einfach: nicht zu wenig "Boden", die Dramaturgie des Himmels kommt prima herüber.

Im Zeitalter der Digitalkamera spricht nichts dagegen, ein wenig zu spielen: also raus mit der Kamera und spielen, spielen, spielen! Auch empfehlenswert ist, die Bilder in Publikationen (insb. Zeitschriften oder Bildbände) zu beobachten. Die meisten folgen der Drittel-Regel, ihr werdet sehen. Gute Beispiele findet man bei den World Press Photo Awards.

Keine Regel ohne Ausnahmen, das ist klar. Aber eines ist sicher: der Profi-Fotograf weiss ganz genau, warum er sein Objekt mittig oder am Rand platziert. Und nun: viel Spaß!

Geschrieben von Irakli um 24.02.05 20:50

Trackback Pings

TrackBack URL für diesen Beitrag
http://www.rakeman.net/mt-tb.cgi/305

Kommentare

Danke für die kleine Erklärung, ich werde in Zukunft drauf achten, wenn ich im Urlaub den Horizont ablichte :)

Geschrieben von: Fred um 19.04.05 23:15

Kommentar hinzufügen




Remember Me?

(HTML erlaubt)

kostenloser Counter