• Projekte
      FWnetz
  • FWPIX - Die Bilder der Leser
      FWPIX ist die Bilder-Shoutbox der Weblog-Leser. Hier entlang bitte:



      Aktueller FWPIX:
      Jeder ist herzlich eingeladen, beizutragen. Weiterführende Infos und Uploadmöglichkeit gibt's hier:



      Aktuelles Thema:
      Historisches
  • Newsletter
  • Aufgeschnappt
  • Kategorien
  • Archiv
    • Weblog1.0
    • Meta
        CC-Somerights
        Get Firefox!

    • Artikel

      Vorstellung Metz L32A

      Neuigkeiten von Magirus

      Neuigkeiten von Magirus

      150 Jahre Feuerwehr Konstanz

      Feuerwehr Kreuzlingen

      ELW Konstanz

      Sirenen

      Winterreifen

      Teleskopgelenkmast
    • Talkrunde
        Aktuelle Talkrunde: Recht (2)
        mit Sven Tönnemann
        Talkrunde 2: Recht
        mit Sven Tönnemann
    • Kommentare

    Ich habe mir lange überlegt, wie man das, woran man seit Jahren gedacht, und seit Monaten gearbeitet hat, passend ankündigt. Es fällt mir erstaunlich schwer, hier etwas adäquates zu sagen. Deshalb, voilà:

    fwnetz.de

    Ist das neue Zuhause der deutschsprachigen Feuerwehrwelt. Da sie nun stabil läuft, und nur noch kleine technische Fehler vorhanden sind, ist sie ganz offiziell im „Open Beta“ bis schätzungsweise 1.1.08 – danach geht es in den normalen Betrieb über.

    Die Plattform spiegelt nicht nur mein Denken über das, was eine Feuerwehrplattform interessant machen könnte wieder, sondern auch die Erfahrung aus den letzten Jahren, und insbesondere den mehr als wertvollen Input seitens der Leserschaft. Ob nun hier in den Kommentaren, als Alpha- und Betatester, viele Leute haben dazu beigetragen, dass wir nun etwas im Onlinebereich zur Verfügung haben, das uns etwas enger zusammenrücken lässt.

    Anstatt mich hier ausführlich über fwnetz.de hier im positiven Sinne auszulassen, schlage ich vor, ihr geht einfach rüber und seht Euch das an. Für die skeptischeren, ihr lasst Euch da auf keinerlei Verpflichtung ein :)

    Die Inhalte werden wir in der nächsten Zeit mehr oder weniger parallel mit dem Feuerwehr Weblog laufen lassen, danach ausschließlich bei FWnetz. Das Feuerwehr Weblog wird dann wieder zu dem, was es ursprünglich war: ein Tagebuch mit vielen subjektiven Empfindungen…

    Natürlich freue ich mich auf Feedback. Es ist noch früh, und es sind viele Funktionen in Entwicklung bzw. in Planung.

    Mehr sage ich nicht, viel Spaß drüben – und danke für’s bisherige Feuerwehr Weblog lesen und Mitmachen. Ich wünsche uns allen toi toi :)

    31 Antworten zu “FWnetz.de: alles Feuerwehr.”

    Das ist eine echt schöne Seite, sowohl optisch als auch inhaltlich.
    Aber bis jetzt habe ich noch nichts gesehen, was ich nicht schon im Weblog gesehen habe. Daher stellt sich die Frage: Was macht den großen Unterschied? Vielleicht die Sparte Ausbildung? OK, vielleicht kommen noch einige interessante Sachen rein, allerdings sollte es nicht in der Aufgabe einer Internetseite sein, einen Feuerwehrmann auszubilden (nicht falsch verstehen, für wertvolle Tipps bin ich natürlich immer dankbar).

    Ich will jetzt hier nicht über eure mühsam erstellte neue Seite herziehen, allerdings befürchte ich nach dem ersten durchstöbern, dass durch den neu entstandenen kostenpflichtigen Teil das Weblog darunter leidet, bzw. einige Sachen dem Weblog vorenthalten werden können.

    Bitte überzeugt mich des Gegenteils! ;)

    [quote comment=“44043″]Bitte überzeugt mich des Gegenteils! ;)[/quote]

    aaargh ich habe in der Kommunikation versagt! :)

    Hi,

    das FWNetz hat im Vergleich mit dem FWWeblog einige Änderungen.
    Diese kannst du allerdings nur mitbekommen, wenn du registriert bis….

    1. Das FWNetz bietet die Möglichkeit für jeden User ein eigenes Blog und ein eigenes Fotoalbum einzurichten.
    2. Das FWNetz bietet die Möglichkeit Gruppen zu bilden, in denen man sich dann konstruktiv untereinander beraten kann. Einige Beispiele für Gruppen: PR/ÖA, Drehleiter-Ausbildung, etc….
    3. Das FWNetz bietet den Usern exklusiven Zugang zu Ausbildungsveranstaltungen wie FireCamp.
    4. Das Magazin soll interessante und lehrreiche Infos über die Feuerwehr verbreiten.
    5. Über den Ticker laufen Berichte wie im FWweblog.
    6. Du kannst mit anderen Usern Kontakte knüpfen und dich mit ihnen unterhalten.

    Probiert es doch einfach aus und nutzt für das Magazin den Gratis-Zugang für 2 Monate…wenn es euch dann nicht gefällt, braucht ihr ja nicht zu verlängern.

    P.S.: Wer von euch das StudiVZ kennt, wird sich auch im FWNetz wohlfühlen….nur halt für Feuerwehrleute :-)

    Gruss
    Christian

    @Christian: danke
    @alle: schöner hätte ich es nicht sagen können. Übrigens steht Christian in keinster Weise auf einer Lohnliste von mir :)

    Richtig ist: einfach ausprobieren.

    Nein, ich stehe nicht auf einer Lohnliste von irakli ;-), aber ich bin einfach vom Konzept begeistert.

    Networking für Feuerwehrleute, austauschen von Ideen und gegenseitiges Austauschen von Gedanken…das kann, wenne es angenommen wird, vllt. einiges in der deutschen Feuerwehrwelt verbessern *TRÄUM*….auf jeden Fall ist es eine super Idee.

    Und vllt. macht das FWNetz eine ähnliche Karriere wie das hier:
    http://de.wikipedia.org/wiki/StudiVZ

    Und ja, ich gebe zu das ich dem kostenpflichtigem Teil vom FWNetz kritisch gegenüberstand…aber seht es einmal so:
    Das Magazin soll, so denke ich, ähnlich eien virtuellen Feuerwehrzeitschrift sein, so wie „Brandschutz“ uvm…und wenn ihr die abbonbiert bezahlt ihr auch was dafür, oder?!
    Nur hat die Zeitschrift den Nachteil das sie nur ein paar Mal im jahr erscheint, das FWMagazin hingegen dann aktualisiert wird, wenn es was zu schreiben gibt….
    Und wenn das Magazin in der gleichen Intensität wie das FWWeblog aktualisiert wird, dann ist der Beitrag von 2€ im Monat ziemlich human….

    Aber Schluss mit dem Gesalbe… ;-)..

    Bis denne
    Christian

    Ich werd wohl auch nen pro-Account mir zulegen. Hintergrund ist aber eher die vergünstigte Teilnahme an Weiterbildungen.. (Hoffentlich auch mal im Norden ;-))

    Ich habe gestern zufälligerweise einen Verweis zum neuen Angebot auf drehleiter.info gesehen und das ganze gestern komplett getestet. Ich bin begeistert, denn fast alle Wünsche die ich Irakli per ePost mitteilte wurden dort bereits in die Wirklichkeit umgesetzt. Daher bin ich mir sehr sicher, das das neue Angebot von vielen angenommen und auch genutzt wird. Also lasst uns das ganze mal mit Leben erfüllen. Wir sehen und lesen uns !

    @ Irakli: Vll. eine NAchilfestunde beim Todesstern Stuttgart? :o)

    Auszug aus den Nutzungsbedingungen 3. Nutzungsrechte

    Der Nutzer räumt FWnetz mit der Vornahme des Einstellens unwiderruflich das unentgeltliche, einfache, inhaltlich wie zeitlich unbeschränkte und übertragbare Recht ein, die vom Nutzer eingestellten Daten ganz oder teilweise weltweit zu nutzen,(…) Er räumt insbesondere das Recht ein, die Daten in unveränderter oder umgestalteter Form, ganz oder teilweise, beliebig oft für alle Zwecke der Verwertung,(…) zu verbreiten, zu verändern, zu veröffentlichen und öffentlich zugänglich zu machen und zwar unabhängig von den hierzu verwendeten Medien, Verfahren und/oder Technologien, soweit dies für die Nutzung der jeweiligen Daten erforderlich ist.

    Sehe ich das jetzt zu kritisch, oder soll aus den usergenerated Content Geld gemacht werden?

    Wie ist das denn mit dem CreativeCommons (Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen) zu vereinbaren, für die Ihr euch im Blog immer so stark gemacht habt?

    Irgendwie schreckt mich das jetzt schon vor einer Anmeldung ab.

    Ich habe nichts dagegen, dass ich Bilder hochlade und die auch veröffentlicht oder anderweitig genutzt werden, solange dies nicht kommerziell geschieht.

    Gratulation von meiner Seite und Happy Birthday zu deinem neuen „Kind“.
    Etwas passenderes fällt mir zu deiner Ankündigung nicht ein, ausser noch das wohl kaum einer hier merkt was für ein hartes Stück Arbeit so eine Seite mit sich bringt.
    Alles Gute zum Start TTT

    [quote comment=“44097″]Auszug aus den Nutzungsbedingungen 3. Nutzungsrechte
    [snip]

    Sehe ich das jetzt zu kritisch, oder soll aus den usergenerated Content Geld gemacht werden?

    Wie ist das denn mit dem CreativeCommons (Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen) zu vereinbaren, für die Ihr euch im Blog immer so stark gemacht habt?

    Irgendwie schreckt mich das jetzt schon vor einer Anmeldung ab.

    Ich habe nichts dagegen, dass ich Bilder hochlade und die auch veröffentlicht oder anderweitig genutzt werden, solange dies nicht kommerziell geschieht.[/quote]

    Gut gesehen ;-)

    Die derzeitigen AGB sind nicht endgültig, ein Feuerwehrler / Jurist sitzt gerade dran. Beispielsweise sind die AGB für PLUS-Mitglieder noch gar nicht eingebaut.

    Die Juristerei ist das eine. Meine Aussage zu Userdaten ist recht simpel: es wird nix an persönlichen Daten weitergegeben, basta.

    Zu CC: Eigene Bilder kommen weiterhin unter die gleiche CC-Lizenz in Flickr rein. Magazinbeiträge sind da etwas anderes aus zwei Gründen: erstens liegen die Rechte gar nicht bei FWnet zGmbH, sondern beim jeweiligen Autor. Zweitens: Im Magazin ist ein kostenpflichtiges Angebot – Gegenfrage: wie würdest Du das lösen?

    Es ist vorgesehen, ausgewählte Artikel nach Ablauf von drei Monaten entweder freizuschalten, oder in ein PDF zum Download anzubieten. Darunter könnte man auch UGC packen, Einverständnis des Users / Urhebers vorausgesetzt. Ungefragt wird nichts unternommen.

    Hoffe, hier etwas zur Aufklärung beigetragen zu haben. Nochmals danke für den Hinweis!

    [quote comment=“44114″]
    Die Juristerei ist das eine. Meine Aussage zu Userdaten ist recht simpel: es wird nix an persönlichen Daten weitergegeben, basta.
    [/quote]
    Gut, noch besser wenns auch in den AGB steht ;)

    [quote]
    Zu CC: Eigene Bilder kommen weiterhin unter die gleiche CC-Lizenz in Flickr rein. Magazinbeiträge sind da etwas anderes aus zwei Gründen: erstens liegen die Rechte gar nicht bei FWnet zGmbH, sondern beim jeweiligen Autor. Zweitens: Im Magazin ist ein kostenpflichtiges Angebot – Gegenfrage: wie würdest Du das lösen?
    [/quote]
    Das sollte man ebenfalls in etwa so in den AGBs miteinbringen.
    An sich habe ich kein Problem, das Magazinbeiträge oder redaktioneller Content auch bezahlt wird.

    Ich hab eher das Problem gesehen, das man sich Bilder, Unterlagen usw. abgreift und in Buchform („Deutschlands hässlichste Feuerwehrfahrzeuge“ ;) ) *g* oder anderweitig vertreibt. Jedenfalls lese ich als juristischer Laie diese AGB’s so.

    [quote]
    Hoffe, hier etwas zur Aufklärung beigetragen zu haben. Nochmals danke für den Hinweis![/quote]
    Jepp, danke für die schnelle Reaktion. Ich dachte mir schon dass die AGBs vielleicht nur Platzhalter sind, aber so ganz sicher war ich mir da jetzt auch nicht. Obwohl ich vom FW-Blog-Team auch nichts „böses“ erwartet habe.

    *sichmalanmeldengeht*

    Stefan

    wobei man nicht unterschalgen darf, dass auch bisher CC-Bilder im FWB nicht gänzlich rechtefrei sind. Derjenige der das Foto gemacht hat, hält Rechte daran, ob er sie mit einer CC-Lizenz versieht oder nicht, ist auch bsiher jedem Autor selbst überlassen.

    [quote]Derjenige der das Foto gemacht hat, hält Rechte daran, ob er sie mit einer CC-Lizenz versieht oder nicht, ist auch bsiher jedem Autor selbst überlassen.[/quote]

    Richtig. Ich hatte die AGB allerdings so verstanden, dass man alle Rechte an die Betreiber von fwnetz abtritt.

    Man kann seine Rechte gar nicht komplett abtreten. zumindest wenn ich das urheberrecht richtig verstehe. höchstens die nutzung :)

    ;) Klugsch*** *g*

    Wir haben irgendwie beide Recht.

    [quote]Der Nutzer räumt FWnetz mit der Vornahme des Einstellens unwiderruflich das unentgeltliche, einfache, inhaltlich wie zeitlich unbeschränkte und übertragbare Recht ein, die vom Nutzer eingestellten Daten ganz oder teilweise weltweit zu nutzen,[/quote]

    Man behält zwar seine Rechte, räumt aber Nutzungsrechte ein. oder so ähnlich.

    (irgendwie wird das eine Diskussion unter Namensvettern)

    ist aber jetzt auch egal, siehe Iraklis Kommentar ;)

    Das Blog ist tod :(
    Schade.
    Zur neuen Seite: Ich sehe den Nutzen nicht, mal bezug nehmend auf Christiansbeitrag:
    @1 Blog oder Bildergallerie dort einzurichten wo ich das woanders schon habe (flickr usw.) und diese dann evtl nur von zahlenden Mitgliedern gesehen werden können.
    @2 Dafür gibt es das feuerwehr-forum.de
    @3 Also wird da eine elitäre Gruppe geschaffen für die diese Veranstaltungen extra gemacht werden?
    @4 tun die Fachzeitschriften und Fachbücher auch. Dort sitzen dafür bezahlte Fachredakteure/kräfte
    @5 Dafür hatten wir ja dieses Blog.
    @6 Kann man hier doch auch und sonst gibt es noch die Foren.

    Wie gesagt ich finde es schade. Ich kenne das Feuerwehrblog seit dem ersten Beitrag und habe auch schon manche Linktips zugeschickt und bin traurig darüber das diese schöne Seite stirbt.
    Evtl finden sich ja Leute die sowas ähnliches wie hier aufbauen.

    Trauernd um diese Seite
    Björn

    Lass die Kirche doch mal im Dorf.. Alles entwickelt sich weiter. Evtl. ist die neue Plattform ja doch nicht soo schlimm? (ich find sie sogar extrem praktisch!)

    Und wer des Lesens mächtig ist, ist klar im Vorteil: Das fwb bleibt bestehen!

    [quote comment=“44233″]Das Blog ist tod :(
    Schade.[/quote]

    Das Blog wird wieder das, was es ganz am Anfang war: Ein Forum für subjektive Eindrücke und Erlebnisse.

    Ich kann Dir aus meiner Warte als Autor berichten, dass die „Professionalisierung“ des FWB für mich als Autor eine Menge Probleme und Kosten mitgebracht hat. Probleme waren meist rechtlicher Natur, und die Kosten betrafen Fahrtkosten, Unterkunft vor Ort usw. Bisher alles privat bezahlt. Aber endlos lange kann ich dieses Spiel nicht machen, weil ich es nicht finanzieren kann. Die logische Folge wäre für mich gewesen, entweder meine Tätigkeit für das FWB zu beenden oder eben auf „teure“ Berichte zu verzichten.

    Dann wäre das FWB zumindest für mich wieder das subjektive Medium geworden, dass es mal war. Aber gerade diese längeren Berichte wurden von der Leserschaft gewünscht. Bloßes Wiedergeben von Einsatzberichten oder anderen Skurilitäten bieten auch andere – wie du schreibst – Foren/Seiten/Zeitschriften.

    [/quote]
    Die derzeitigen AGB sind nicht endgültig, ein Feuerwehrler / Jurist sitzt gerade dran. Beispielsweise sind die AGB für PLUS-Mitglieder noch gar nicht eingebaut.
    [/quote]
    Apropos PLUS-Mitgliedschaft … die versendeten Bankdaten sind wohl der Phantasie entsprungen, oder?

    [quote comment=“45227″]Muss denn alles kommerziell werden??

    Erst einen schönen privaten Blog erstellen, den Leuten schmackhaft machen und dann in ein kostenpflichtiges Angebot überführen!

    Schämt Euch!!!!!!!!!!![/quote]

    1. m.W. bleibt das FwWeblog bestehen.
    2. hindert Dich KEINER daran, was besseres hinzustellen.
    3. Anonym ist FEIGE!

    Gibts eigentlich irgendwie eine einfache Möglichkeit seinen kompletten Benutzeraccount zu löschen? Habe genug getestet und habe kein Interesse am FWNetz, dieser ganze Web 2.0-Datensammelkram ala StudiVZ ist nichts für mich.

    [quote comment=“45603″]Gibts eigentlich irgendwie eine einfache Möglichkeit seinen kompletten Benutzeraccount zu löschen? Habe genug getestet und habe kein Interesse am FWNetz, dieser ganze Web 2.0-Datensammelkram ala StudiVZ ist nichts für mich.[/quote]
    Schade!

    Das heißt natürlich nicht, dass ich Feuerwehr-Weblog nicht mehr besuchen werde! Offene Konzepte an denen alle kostenlos teilnehmen können gefallen mir sehr, auch wenn klar ist dass dies nur bis zu einem gewissen finanziellen und zeitlichen Rahmen möglich ist. Eine andere Lösung wäre vielleicht, die Community mehr mitarbeiten zu lassen? Nunja, jeder kann ja den Weg wählen, den er für richtig hält.

    @Magnet: Du hast Mail! Danke fürs FWnetz ausprobieren.

    [quote comment=“45615″]Das heißt natürlich nicht, dass ich Feuerwehr-Weblog nicht mehr besuchen werde! Offene Konzepte an denen alle kostenlos teilnehmen können gefallen mir sehr, auch wenn klar ist dass dies nur bis zu einem gewissen finanziellen und zeitlichen Rahmen möglich ist. Eine andere Lösung wäre vielleicht, die Community mehr mitarbeiten zu lassen? Nunja, jeder kann ja den Weg wählen, den er für richtig hält.[/quote]
    Community-Arbeit funktioniert so nicht, wie die Theorie es aussagt. Wie auch in der Wikipedia gibt es relativ schnell eine Elite. Du vergißt auerdem, dass Artikel der Community ggf. überprüft werden müssen, um rechtliche Fallstricken zu umgehen.

    Mal unabhängig von Dir: Ich beobachte es an vielen Portalen im Web: Wenn etwas kostenlos ist und die Qualität stimmt, ist jeder hellauf begeistert. Soblad aber das leidige Thema Finanzierung (Werbung, Abo) aufkommt, geht das Geschrei los. In Deutschland gibt es leider die „Geiz-ist-geil“-Mentalität, man will das maximal Mögliche zum Nulltarif. Ich erinnere mich, als im FWB moderat ein Sponsor eingeführt wurde, wie einige User ziemlich erbost darüber waren. Qualität zum Nulltarif ist fast nicht machbar

    Hi,

    [quote comment=“45890″]
    Qualität zum Nulltarif ist fast nicht machbar[/quote]

    Streiche „fast“ und ich gebe Dir recht ;). Auf irgendeine Art muss Geld fließen. Ansonsten sind laufende Kosten etc einfach irgendwann nicht mehr vernünftig deckbar. Idealismus ist was feines, aber auch der funktioniert nur bis zu einem bestimmten Grad.

    MFG

    Ingo

    [quote comment=“46212″]Hi,

    [quote comment=“45890″]
    Qualität zum Nulltarif ist fast nicht machbar[/quote]

    Streiche „fast“ und ich gebe Dir recht ;). Auf irgendeine Art muss Geld fließen. Ansonsten sind laufende Kosten etc einfach irgendwann nicht mehr vernünftig deckbar. Idealismus ist was feines, aber auch der funktioniert nur bis zu einem bestimmten Grad.

    MFG

    Ingo[/quote]

    Idealismus, das hat mich auch angetrieben – oder tut es noch. Aber auch andee Blogs haben das Problem: Beliebtheit nimmt zu, steigende Zugriffe, damit steigende Kosten oder Probleme damit, dass man nicht so viel und nicht so schnell Content produzieren kann, wie von der Leserschaft gewünscht.

    Community-Arbeit funktioniert so nicht, wie die Theorie es aussagt. Wie auch in der Wikipedia gibt es relativ schnell eine Elite. <= und du meinst, bei einem Zahlsystem gäbe es keine Elite? Ich finde genau hier wird es noch ausgeprägter. „Die Qualität des Systems Feuerwehr in Deutschland zu verbessern“ als Ziel, wird so sicherlich nicht besser funktionieren.

    Es geht mir auch nicht um „Geiz ist geil“. Aber statt einem Zwangsbeitrag wäre mir ein Versuch ala „Jeder zahlt soviel, wie ihm ein Artikel wert ist“ tausendmal lieber. Oder einfach eine regelmäßige Spendenaktion. Wenn das nicht klappen sollte, könnte man ja immernoch umschwenken.

    [quote comment=“46217″]
    Es geht mir auch nicht um „Geiz ist geil“. Aber statt einem Zwangsbeitrag wäre mir ein Versuch ala „Jeder zahlt soviel, wie ihm ein Artikel wert ist“ tausendmal lieber. Oder einfach eine regelmäßige Spendenaktion. Wenn das nicht klappen sollte, könnte man ja immernoch umschwenken.[/quote]
    Die Tickermeldungen bekommst Du auch ohne Zwangsbeitrag. Das einzige was dich was kosten würde, sind die Reportagen oder das Ausbildungsportal. Vernetzung, Anmeldung und Ticker sind ja kostenlos.

    Spendenaktionen machen nur bei einer großen Community Sinn. Aber 3000 bis 4000 Besucher am Tag sind keine große Community. Bezogen auf das FWB halte ich das für Quatsch. Fakt ist – wie auch Ingo mir zugestimmt hat – das FWB lässt sich aus verschiedenen Gründen in dieser Form und mit dieser Qualität nicht weiterbetreiben. Zumindest sehe ich das so.

    Das mit der Geiz-ist-geil-Mentalität war nicht auf dich bezogen, sondern ganz allgemein auf unsere Gesellschaft. Anderen Portalen geht es ebenso. Außerdem sperren sich immer sehr viele in Dtsl. gegen Veränderungen jedweder Art.

    Ich hoffe für mich, dass ich auf der neuen Plattform etwas mehr Freiheiten habe, also nicht mehr den technischen (und anderen) Zwängen des FWb unterlige. Und wie ich schon geschrieben habe, wenn es keine Weiterentwicklung gibt, kann ich meinen Input in dieser Intensität nicht mehr steigern, im Gegenteil müsste ich ihn eher verringern – und da hätte ich mit Reportagen und Fachartiken begonnen und hätte mich nur noch auf das Zusammenfassen von Newsmeldungen konzentriert.

    Wir werden sehen, was passiert :-)

    […] Online- und Social-Networking-Portal für Feuerwehren erfahrt ihr auf http://www.fwnetz.de oder hier, hier und […]