• Projekte
      FWnetz
  • FWPIX - Die Bilder der Leser
      FWPIX ist die Bilder-Shoutbox der Weblog-Leser. Hier entlang bitte:



      Aktueller FWPIX:
      Jeder ist herzlich eingeladen, beizutragen. Weiterführende Infos und Uploadmöglichkeit gibt's hier:



      Aktuelles Thema:
      Historisches
  • Newsletter
  • Aufgeschnappt
  • Kategorien
  • Archiv
    • Weblog1.0
    • Meta
        CC-Somerights
        Get Firefox!

    • Artikel

      Vorstellung Metz L32A

      Neuigkeiten von Magirus

      Neuigkeiten von Magirus

      150 Jahre Feuerwehr Konstanz

      Feuerwehr Kreuzlingen

      ELW Konstanz

      Sirenen

      Winterreifen

      Teleskopgelenkmast
    • Talkrunde
        Aktuelle Talkrunde: Recht (2)
        mit Sven Tönnemann
        Talkrunde 2: Recht
        mit Sven Tönnemann
    • Kommentare

    Eine optische Täuschung verursachte in Hohenems am Dienstagabend einen Einsatz. Die Feuerwehr wurde zu einer Rauchentwicklung im ersten Stock eines unbewohnten Hauses gerufen. Die Feuerwehr erkundete unter Atemschutz das Gebäude, konnte dort aber weder ein Feuer, noch die Quelle des Qualms entdecken, obgleich die Einsatzkräfte vor dem Haus diesen deutlich sahen. Es stellte sich dann heraus, dass es sich um den aufsteigenden Rauch vom Kamin des Nachbarhauses handelte. Sein Schatten hatte die optische Täuschung verursacht. [Mehr dazu in den OÖ Nachrichten]

    (maps: Hohenems)

    Technorati Tags: , , , , , ,

    7 Antworten zu “Optische Täuschung führt zu Einsatz”

    So etwas ähnliches hatten wir auch schon im Jahr 2005:
    Ein Anwohner alarmierte die Polizei, dass im angrenzenden Wald starker Feuerschein zu sehen sei.
    Gleichzeitig mit der Alarmierung der Kräfte der Feuerwehr fuhr auch eine Polizeistreife zum Anrufer und begab sich auf den Balkon von dem der Anrufer das Feuer entdeckt hatte.
    Die Polizei gab daraufhin Entwarnung und ließ den Einsatz (Abteilung auf Anfahrt) abbrechen.

    Folgendermaßen sieht die Einsatzmeldung im Nachhinein aus:

    031 02.04.05 04.59 1,0h K Sonnenaufgang gelöscht

    So was in der Art hatten wir vor mehreren Jahren auch schon mal gehabt.
    Die Alarmierung hieß Tankstellenbrand bei uns in der Nachbarortschaft. Nach dem Erkunden stellte sich heraus, dass der Fernseher lief und ein Anwohner das Kaminfeuer im TV als Brand interpretierte.

    Sowas kommt doch immer wieder mal vor. Aber besser so, als das die Hütte hinterher weg ist.

    Eine Feuerwehr bei uns im Landkreis hatte letztes Jahr im Winter auch einen ähnlichen Einsatz… gemeldet war ein Zimmerbrand, Mitteiler aus dem gegenüberliegenden Haus.
    Der Mitteiler hat Feuerschein am Fenster des anderen Hauses gesehen, was sich bei der Erkundung als großer Plasma-Bildschirm herausstellte, auf dem eine DVD abgespielt wurde, die einen Kamin simulieren soll.
    Wenn wir einen Einsatz des Jahres wählen würden, hätte der sicher gute Chancen gehabt ;)!

    Scheint weit verbreitet zu sein – sowas war auch einer meiner ersten Einsätze. Glühbirne geflackert.

    Als was tragt ihr sowas ein? Blinder Alarm?

    Ich erinnere mich an einen Einsatz: Brand in Maisfeld. Es wurde die Vermutung angestellt, dass es sich um die rötlich leuchtende Lampe an einem Gebäude gehandelt haben könnte, an der etwas verdampft war. das ganze sah für den Anrufer aus der Ferne wohl aus wie ein Feuer. Kein Feuer gefunden war dann im Bericht.

    [quote comment=“40941″]Scheint weit verbreitet zu sein – sowas war auch einer meiner ersten Einsätze. Glühbirne geflackert.

    Als was tragt ihr sowas ein? Blinder Alarm?[/quote]

    Genau „Blinder Alarm – im guten Glauben“ …