• Projekte
      FWnetz
  • FWPIX - Die Bilder der Leser
      FWPIX ist die Bilder-Shoutbox der Weblog-Leser. Hier entlang bitte:



      Aktueller FWPIX:
      Jeder ist herzlich eingeladen, beizutragen. Weiterführende Infos und Uploadmöglichkeit gibt's hier:



      Aktuelles Thema:
      Historisches
  • Newsletter
  • Aufgeschnappt
  • Kategorien
  • Archiv
    • Weblog1.0
    • Meta
        CC-Somerights
        Get Firefox!

    • Artikel

      Vorstellung Metz L32A

      Neuigkeiten von Magirus

      Neuigkeiten von Magirus

      150 Jahre Feuerwehr Konstanz

      Feuerwehr Kreuzlingen

      ELW Konstanz

      Sirenen

      Winterreifen

      Teleskopgelenkmast
    • Talkrunde
        Aktuelle Talkrunde: Recht (2)
        mit Sven Tönnemann
        Talkrunde 2: Recht
        mit Sven Tönnemann
    • Kommentare

    Während die Feuerwehrfahrzeuge immer größer und schwerer werden, gibt es gleichzeitig immer weniger Feuerwehrleute, die die entsprechenden Führerscheine haben. Mit der Umstellung auf die EU-Führerscheinrichtlinie trat zudem eine Beschränkung der PKW-Fahrerlaubnis auf 3,5 Tonnen in Kraft.

    TSF-W der FF Potsdam-Uetz /Paaren
    Das kleinste genormte Löschfahrzeug mit Ausrüstung für eine Löschgruppe, das TSF-W dürften wegen dem i.d.R. höher als 3,5 Tonnen liegenden Gewicht für viele Feuerwehren keine Alternative sein. Das Bild zeigt ein TSF-W der FF Potsdam-Uetz /Paaren auf Mercedes Benz 814D Vario mit Aufbau von Rosenbauer, Baujahr 2003. (Fotografiert bei der Katastrophenschutzübung „Roter Adler 2007“ im Oktober 2007 in Potsdam).

    Der Präsidialrat des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) fordert deshalb in der aktuellen Ausgabe der Deutschen Feuerwehrzeitung (12/07) den Erhalt von 3,5 Tonnen schweren Tragkraftspritzenfahrzeugen (TSF). Jedoch sind auch TSF mittlerweile nur mehr schwer auf 3,5 Tonnen schweren Fahrgestellen zu realisieren. In dem Kontext werden verschiedene Modelle diskutiert, wie zum Beispiel die Trennung von Mannschafts- und Techniktransport oder Rendevouzsysteme. Ziel des DFV sei es jedoch eine einheitliche Lösung anzustreben, denn bisher verfolgt jedes Bundesland sein eigenes Modell. [Mehr dazu in der Deutschen Feuerwehrzeitung 12/07]

    Technorati Tags: , , , ,

    20 Antworten zu “Einsatzfahrzeuge ohne Fahrer? [update]”

    Das TSF-W oben ist auf dem Fahrgestell aufgebaut, auf dem unser LF 8/6 – Gefahrgut aufgebaut ist.

    In unserer Gemeinde werden pro Jahr 2-3 Führerscheine Klasse CE teilfinanziert. (wobei ich das E (Anhänger) nicht verstehe). Nun ja, ich meine Prüfung CE am 4.9. bestanden

    Christian

    Seit wann ist das TSF-W das kleinste Löschfahrzeug?

    DIN 14530 – Löschfahrzeuge:

    Teil 5: LF 10/6 & HLF 10/6
    Teil 11: LF 20/16 & HLF 20/16
    Teil 16: TSF
    Teil 17: TSF-W
    Teil 21: TLF 20/40 & TLF 20/45-SL
    Teil 22: TLF 16/24-Tr
    Teil 24: KLF

    Vergessen:

    Teil 25 StLF 10/6 liegt als Entwurf vor

    Ich halte es für falsch jetzt alles auf ein TSF zu beziehen. Ich meine es ist egal ob man nun mit dem neuen FS noch ein TSF bewegen darf oder nicht.
    Die Problematik besteht darin, dass die Gemeinden oder Städte jetzt nicht alles auf ein TSF umstellen werden. Feuerwehren die in Ihrem Fahrzeugpark kein TSF haben, werden jetzt auch keines bekommen.
    Die großen Probleme kommen auf die Wehren mit „großem“ und „schwerem“ Fuhrpark zu. Hier wird es in Zukunft schwierig die Fahrzeuge zu schlechten Tageszeiten (Vormittags) aus dem Stall zu bekommen. Auch wenn die Gemeinden die Führerscheine „Teil“-finanzieren besteht meiner Meinung nach das Problem in dem Wort „Teil“ ich persönlich zumindest werde mein privates Geld nicht in einen Führerschein investieren, den ich nur für die Feuerwehr benötige. Und ich denke das geht dem Großteil der freiwilligen Feuerwehrleute so.
    Irgendwann werden die Wehren bzw. die Träger der Feuerwehr vor dem Problem stehen, dass es keine jungen Fahrer mehr gibt und die „alten“ ab der 50er Grenze nicht mehr das Geld für die Untersuchung zahlen wollen und den „Lappen“ einfach verfallen lassen. Und genau dann, wenn ein Rüstwagen nicht mehr zum Verkehrsunfall oder eine Drehleiter nicht mehr zu einem Dachstuhlbrand ausrücken kann, werden die Verantwortlichen wach… Und in einem ELW befinden sich auch nur 9 Sitzplätze ;-)

    Also das TSF oben im Bild sieht für mich aber nach einem 4,5t-Fahrgestell aus.

    Außerdem finde ich es fragwürdig, lieber zu einem 3,5t-Fahrzeug zu greifen, als lieber ein paar Führerscheine zu finanzieren.

    Ich denke es sinnvoller, wenn die Gemeinde über 5 Jahre gestreckt Leuten den Führerschein finanziert.

    ein Glück, dass bei uns die C Führerscheine voll finanziert werden (und man das E immerhin dazukaufen kann). Führt dazu, dass praktisch jeder FM im Laufe seiner Karriere den Führerschein macht. Geht vermutlich auch nur, weil bei der BF ein Fahrlehrer angestellt ist…

    [quote comment=“39683″]
    Außerdem finde ich es fragwürdig, lieber zu einem 3,5t-Fahrzeug zu greifen, als lieber ein paar Führerscheine zu finanzieren.

    Ich denke es sinnvoller, wenn die Gemeinde über 5 Jahre gestreckt Leuten den Führerschein finanziert.[/quote]

    Ich muss Philipp zustimmen. Auch wenn sich unsere Stadt mit der Finanzierung der Führerscheine sehr schwer tut, kann ich mir nicht vorstellen, dass es günstiger ist, statt z. B. einem TLF mit 12t drei oder vier Fahrzeuge mit 3,5t zul. Gesamtgewicht abzusschaffen – und auch für diese benötigt man Fahrer.
    Ich stelle mir gerade die Einsatzstelle vor, an der statt einem Zug mit vier Fahrzeugen neun oder zehn „Sprinter“ stehen…

    @Lars: Korrekt, ich bezog die Aussage auf das kleineste genormte Löschfahrzeug mit Ausrüstung für eine Gruppe.

    @Philip: Die 3,5 Tonnen in der Bildunterschrift beziehen sich nicht auf das abgebildete TSF-W, sondern auf die Gewichts- und Führerscheinproblematik. Beides hiermit korrigiert.

    [quote comment=“39719″]@Lars: Korrekt, ich bezog die Aussage auf das kleineste genormte Löschfahrzeug mit Ausrüstung für eine Gruppe.[/quote]

    Das TSF hat doch Ausrüstung für eine Gruppe?!

    [quote comment=“39726″][quote comment=“39719″]@Lars: Korrekt, ich bezog die Aussage auf das kleineste genormte Löschfahrzeug mit Ausrüstung für eine Gruppe.[/quote]

    Das TSF hat doch Ausrüstung für eine Gruppe?![/quote]

    Nach meinem letzten Stand, ja. AFAIK wird in der deutschen Feuerwehrzeitung ja auch diskutiert, ob noch Gruppenausrüstung notwendig.

    [quote comment=“39729″]
    Nach meinem letzten Stand, ja. AFAIK wird in der deutschen Feuerwehrzeitung ja auch diskutiert, ob noch Gruppenausrüstung notwendig.[/quote]

    Ja, das TSF hat eine Gruppenausrüstung mit einer Staffelbesatzung.

    Allerdings bezieht die neu aufgelegte FWDV3 (Hessen) alles auf eine Gruppe.
    Demnach wird auch die Gruppe in Zukunft die Grundeinheit für eine Feuerwehr stellen.
    Wobei man ja eh min. eine Staffel braucht, um halbwegs gescheit selbstständig zu arbeiten.

    Hm, wenn ich zu Feuer_PIG oder auch zu TH_GAS als Dorfwehr mit einem TSF(-W) fahre (1/5) hab ich einfach ein massives Personalproblem. In der Annahme, dass das TSF(-W) das einzige Fahrzeug ist. Auch, wenn vom Nachbarort noch ein LF nachalaramiert wird, hab ich in der Anfangsphase zu wenig Personal vor Ort – vor allem wenn es Zeitkritisch ist. Gut, Geld ein LF -auch wenn es nur ein 10/6 ist – ist ein knappes gut, ist aber in dem Bereich sicherlich sinnvoll investiertes Geld. Und an dem Führerschein(en) solle es da wirklich nicht scheitern. Bei uns (BRB) wird CE von der FF bezahlt – unter dem Vorbehalt, dass man mindestens noch 5 (oder 10) Jahre in der(/einer) FF aktiv ist. Ist eine sehr gute Lösung.

    Mit dem TSF kann ich durchaus schon einen Innenangriff einleiten… Von daher nicht wirklich ein Nachteil zum LF 16/12, wenn sich das ganze innerorts abspielt und das LF wie so häufig auch mit 1/5 ausrückt…

    [quote comment=“39828″]Hm, wenn ich zu Feuer_PIG oder auch zu TH_GAS als Dorfwehr mit einem TSF(-W) fahre (1/5) hab ich einfach ein massives Personalproblem.

    [….]

    Auch, wenn vom Nachbarort noch ein LF nachalaramiert wird, hab ich in der Anfangsphase zu wenig Personal vor Ort – vor allem wenn es Zeitkritisch ist.[/quote]

    AGBF 1998: Zeitkritischer Wohnungsbrand:
    Brand in einer Wohnung in einem Obergeschoss, Person(en) eingeschlossen, Rettungswege verraucht.

    10 Funktionen in 8 Min (LF/TSF), 16 Funktionen in 13 Min.

    Möglich wäre ein Arbeiten also ohne weiteres.

    mh – bei uns ist es genau anders herum.

    da werden nur noch fahrzeuge mit ziemlich grossen fahrgestellen angeschafft – weil wir für meine begriffe ziemlich ordentlich mit führerscheinen – ce – ausgestattet werden. ce übrigens für die vorhandenen gebremsten und somit führerscheinpflichtigen anhänger ;)

    ausser dem mtf und dem elw ( beide t4 ) gibts bei uns ( innenstadtzüge ) kein fahrzeug mehr mit einem fahrgestell < 3,5 tonnen. bald wird ein neues mtf dazu kommen sowie eine mischung aus mtf und gw – beides wahrscheinlich 5 tonner.
    der ELW ist absolut überladen und zeigt einem bei jedem einsatz wie ungünstig die geringen kapazitäten sind.

    auf der anderen seite muss man wohl sehen das dies nicht direkt die thematik anspricht da es hier ja anscheinend um feuerwehren geht die nur äußerst spärlich mit lkw führerscheinen ausgestattet sind.

    [quote comment=“39639″]Seit wann ist das TSF-W das kleinste Löschfahrzeug?

    DIN 14530 – Löschfahrzeuge:

    Teil 5: LF 10/6 & HLF 10/6
    Teil 11: LF 20/16 & HLF 20/16
    Teil 16: TSF
    Teil 17: TSF-W
    Teil 21: TLF 20/40 & TLF 20/45-SL
    Teil 22: TLF 16/24-Tr
    Teil 24: KLF[/quote]

    KLF wird aus Gewichtsgründen sterben… Wie es eigentlich von Anfang an klar war – nur einige nicht glauben wollten.

    [quote comment=“39729″][quote comment=“39726″][quote comment=“39719″]@Lars: Korrekt, ich bezog die Aussage auf das kleineste genormte Löschfahrzeug mit Ausrüstung für eine Gruppe.[/quote]

    Das TSF hat doch Ausrüstung für eine Gruppe?![/quote]

    Nach meinem letzten Stand, ja. AFAIK wird in der deutschen Feuerwehrzeitung ja auch diskutiert, ob noch Gruppenausrüstung notwendig.[/quote]

    Find ich ja echt süß…
    Der Normenausschuß hatte die Frage dazu vor einiger Zeit gestellt, als die Überarbeitung der TSF-Normung anstand.
    Die Antworten (auch vom DFV) waren:
    – Alles behalten wollen
    – nicht über 3,5 t
    Wie soll das bitte schön gehen, wo die Gewichtsthematik doch schon längst bekannt ist? (Und ich möchte viele TSF (KLF oä.) nicht auf die Waage fahren müssen…)

    Vielleicht ein bißchen spät, weil die Norm ist verabschiedet!

    Nun das Zeigt wieder die Kurzsichtigkeit unserer Politiker.

    Vor 15 Jahren waren genug Jungs beim Bund und haben da den 2er gemacht

    Dann gab es bei uns zumindest eine Zeit wo man zusammen mit dem THW und Teilfinanzierten Führerscheinen noch was abfangen konnte.

    Aber im Zuge fehlender Gelder ist das jetzt auch passe.

    Und wie ein vorschreiber hier erwähnt hat, ich bin mir auch nicht sicher ob ich meine Fahrerlaubnis aller Klassen auf meine Kosten dann verlängeren werde, denn

    Ich brauchs nur für den Feuerwehrdienst, und da bring ich außer Zeit schon mehr Geld mit als ich dank erhalte und auch mein Kasseninhalt wird immer weniger wie bei den meisten geh ich mal davon aus.

    cu Andre

    Die Untersuchungen und Gebühren für die Verlängerung übernimmt die Gemeinde… alle 5 Jahre (Allein DAS ist reine Geldschneiderei)

    Christian

    In unserer FF werden jedes Jahr 2-3 FS der Klasse C,von der Gemeinde, finanziert. Dafür muss sich der FA für 6 Jahre in der FF verpflichten. In Zeiten da die Anforderungen an die Feuerwehren ständig steigen, dadurch auch die Ausrüstung immer umfangreicher wird, muss man sich überlegen ob ich das mit Fahrzeugen <3,5t noch stemmen kann.