• Projekte
      FWnetz
  • FWPIX - Die Bilder der Leser
      FWPIX ist die Bilder-Shoutbox der Weblog-Leser. Hier entlang bitte:



      Aktueller FWPIX:
      Jeder ist herzlich eingeladen, beizutragen. Weiterführende Infos und Uploadmöglichkeit gibt's hier:



      Aktuelles Thema:
      Historisches
  • Newsletter
  • Aufgeschnappt
  • Kategorien
  • Archiv
    • Weblog1.0
    • Meta
        CC-Somerights
        Get Firefox!

    • Artikel

      Vorstellung Metz L32A

      Neuigkeiten von Magirus

      Neuigkeiten von Magirus

      150 Jahre Feuerwehr Konstanz

      Feuerwehr Kreuzlingen

      ELW Konstanz

      Sirenen

      Winterreifen

      Teleskopgelenkmast
    • Talkrunde
        Aktuelle Talkrunde: Recht (2)
        mit Sven Tönnemann
        Talkrunde 2: Recht
        mit Sven Tönnemann
    • Kommentare

    Bleiben zwar eine Menge Fragezeichen übrig, aber dennoch:

    Medium: www.youtube.com
    Link: www.youtube.com

    Hvala, Sinisa!

    8 Antworten zu “Techwatch: Alternativer Fluchtweg”

    Moin,

    nicht schlecht, fast so schön wie ein Drehleiter-Korb ;-)

    Gruß
    Jan Ole

    moin,

    hast recht, schon ein schickes system.

    denke nur gerade, dass das system redundant vorhanden sein muss, falls eine gebäudeseite (beispielsweise auf grund eines brandes) nicht genutzt werden kann.

    Ich muss ehrlich sagen, dass dieses System interessant ist. Wobei bei mir immer noch das Gefühl bleibt, dass dies ein „Fake“ ist. Sorry!

    Hallo,

    das sieht zwar aus wie ein Fake ist aber keins.

    Jan hier bekommst du vieleicht Antwort auf deine Fragen.
    http://www.escaperescue.com

    Gruß Andreas

    [quote comment=“38005″]das sieht zwar aus wie ein Fake ist aber keins.[/quote]

    Wie gesagt – war nur mein Gefühl! Gefühle kann man (zum Glück oft) nicht erklären.

    Erinnerte mich zuerst an diese Schläuche, die auch bei Hochhäusern / Gelenkmästen eingesetzt werden. Die sind irgendwie speziell verdreht, um ein langsames Heruntergleiten zu ermöglichen. Leider hab i grad keine Link…

    Mich erinnert das irgendwie eher an so Plattformen für Fensterputzer :-P

    Nur ist das wohl etwas, das eingehend geübt werden muss (mit den zu evakuierenden!) – dass die im Ernstfall auch wissen, was auf die zukommt!

    Nach den von Hans erwähnten Schläuchen hab ich grad mal im Web geguckt und einen Artikel aus dem letzten Jahr über ausziehbare Fluchtröhren gefunden:

    http://www.dradio.de/dlf/sendu.....ak/523628/

    (Mit der Internetseite vom Hersteller (AES aus Israel) komm ich allerdings nicht klar.)

    Aus dem Bauch raus würd ich glaub lieber in den „Aufzug“ aus obigem Video steigen, als in den Schlauch. (Glaub, bei dem Schlauch hätt ich Angst, daß er „verstopft“ und dann vor lauter nachrutschenden Menschen so schwer wird, daß er reißt. (Aber im Ausdenken von Horroszenarien bin ich eh furchtbar gut ;o) )

    PS: Die Vorschau beim Posten funktioniert bei mir leider nich (auch nich mit js))