• Projekte
      FWnetz
  • FWPIX - Die Bilder der Leser
      FWPIX ist die Bilder-Shoutbox der Weblog-Leser. Hier entlang bitte:



      Aktueller FWPIX:
      Jeder ist herzlich eingeladen, beizutragen. Weiterführende Infos und Uploadmöglichkeit gibt's hier:



      Aktuelles Thema:
      Historisches
  • Newsletter
  • Aufgeschnappt
  • Kategorien
  • Archiv
    • Weblog1.0
    • Meta
        CC-Somerights
        Get Firefox!

    • Artikel

      Vorstellung Metz L32A

      Neuigkeiten von Magirus

      Neuigkeiten von Magirus

      150 Jahre Feuerwehr Konstanz

      Feuerwehr Kreuzlingen

      ELW Konstanz

      Sirenen

      Winterreifen

      Teleskopgelenkmast
    • Talkrunde
        Aktuelle Talkrunde: Recht (2)
        mit Sven Tönnemann
        Talkrunde 2: Recht
        mit Sven Tönnemann
    • Kommentare

    In Waldkirch ist gestern Abend ein Fahrzeug der Feuerwehr Waldkirch, Abt. Kollnau verunglückt. Bei der Suche nach einem verunglückten Mädchen versank das Löschfahrzeug im weichen Boden, kam von der Straße ab, und überschlug sich. Die sieben Insassen wurden verletzt, zwei davon schwer. Nach Angaben der Polizei überschlug sich das Fahrzeug mehrfach und rollte einen Abhang hinunter. Nach 50 Metern blieb er auf der rechten Fahrzeugseite liegen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

    Interessant ist folgender Absatz im Artikel der Badischen Zeitung:

    Beim Eintreffen des Roten Kreuzes wurde bereits von den weniger schwer verletzten Kameraden professionell Erste Hilfe geleistet, ferner verhinderte wohl die Schutzausrüstung der Männer – sie hatten ihre Helme auf – schlimmere Verletzungen. [Badischen Zeitung] (Hervorhebung SC)

    Links

    Technorati Tags: , , ,

    13 Antworten zu “Fw-Fahrzeug überschlägt sich”

    Hallo,

    Das ist ja gerade ein Paar (Kilo-) Meter weit weg von mir …

    Wünsche den Kameraden eine gute Besserung und schnelle Genesung!
    Gott sei dank ist nicht noch schlimmeres geschehen …

    Grüße
    Michael

    Hallo,

    ein LF 16/12 der Feuerwehr Ulm, war am 31.08.2007 auch in einen Verkehrsunfall auf Einsatzfahrt verwickelt.
    Polizeibericht und tragischerweise „gute“ Bilder gibt es unter:
    http://www.einsatzfoto.net/ein.....070831.htm

    Vielleicht hatten sich die Kollegen ja sogar angegurtet. Das hilft mitunter auch …

    Wollen wir es mal hoffen, dass die Vorrichtungen vorhanden waren und genutzt wurden.

    Ich rede mir bei uns im LZ jedenfalls immer den Mund fusselig, zumindest die vorhandenen Gurte zu nutzen, wenn es denn praktikabel ist.

    Den Verletzten in jedem Falle von Herzen gute Besserung.

    Thomas

    [gelöscht: Irakli]

    hallo simon d. du weist schon das du sowas nicht erwähnen solltest!

    den kameraden wünsch ich natürlich gute besserung!

    oh ok, könnte dann jemand den kommentar rausstreichen? mein fehler.
    dennoch wünsch den kameraden gute besserung und schnelle genesung!
    gruß simon

    Ersteinmal gute Besserung an die Kameraden!

    Warum werden die Helme denn hier so betont? Ist es nicht so, dass man den Helm abnehmen sollte, da sich bei einem Unfall das Risiko einer Wirbelsäulenverletzung erhöt? Schließlich wiegt der Kopf mit Helm einiges mehr und bei einem Aufprall wird dieses Gewicht noch zusätzlich durch die Beschleunigung erhöht…
    Auf der anderen Seite ist es logisch, dass der Helm schützt, dafür ist er ja da! Weiß jemand näheres darüber?

    [quote comment=“35566″]Ersteinmal gute Besserung an die Kameraden!

    Warum werden die Helme denn hier so betont? Ist es nicht so, dass man den Helm abnehmen sollte, da sich bei einem Unfall das Risiko einer Wirbelsäulenverletzung erhöt? Schließlich wiegt der Kopf mit Helm einiges mehr und bei einem Aufprall wird dieses Gewicht noch zusätzlich durch die Beschleunigung erhöht…
    Auf der anderen Seite ist es logisch, dass der Helm schützt, dafür ist er ja da! Weiß jemand näheres darüber?[/quote]

    Ganz einfach:
    Wenn keine Gurte, Helm auf besser.
    Wenn Gurte da, dann kann man auch auf ihn verzichten bzw. ihn erst kurz vor eintreffen aufsetzen.
    Gibts zig Posts z.B. in http://www.feuerwehr.de dazu.

    Hallo zusammen,

    erst kürzlich haben wir bei der HFUK (Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse) diesbezüglich angefragt, um Klarheit zu haben. Die HUFK sagt dazu (aus einem Infoblatt, das wir per Mail erhielten):

    „Tragen des Schutzhelmes im Feuerwehrfahrzeug bei Einsatzfahrten:
    Gemäß § 30 der Unfallverhütungsvorschrift „Grundsätze der Prävention“ ist die persönliche Schutzausrüstung bei Einsätzen zu tragen. Dazu gehört, dass der Feuerwehrhelm mit Nackenschutz auch während der Fahrt zur Einsatzstelle (Alarmfahrt) getragen wird.

    Die Bundesverband der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand e.V. (BUK, bisher BAGUV) hatte 1978 in einem Rundschreiben das Tragen des Feuerwehrhelmes bei Fahrten in Fahrzeugen, deren Sitze mit Sicherheitsgurt und Kopfstütze ausgerüstet sind, untersagt.

    Daraufhin entstand eine eingehende Diskussion zwischen Versicherten und den Unfallversicherungsträgern, selbst namhafte Automobilhersteller führten umfangreiche Untersuchungen durch. Allerdings waren nie Lkw Bestandteil der Diskussion, auch in allen Untersuchungen wurden nur Pkw getestet. Das Verbot Feuerwehrhelme in Feuerwehrfahrzeugen zu tragen musste wieder aufgehoben werden, da durch das Tragen eines Helmes kein erhöhtes Unfallrisiko und keine erhöhte Verletzungsgefahr nachweisbar ist.

    · In Feuerwehrfahrzeugen ist bei Einsatzfahrten oder Übungseinsätzen grundsätzlich der Feuerwehrhelm zu tragen.

    · Auf das Tragen des Helmes kann nur verzichtet werden, wenn z.B. der Fahrer in seiner Bewegungsfreiheit (durch zu geringe Kopffreiheit) oder Wahrnehmungsfähigkeit eingeschränkt wird.

    · Weiterhin sollte bedacht werden, dass der Helm den Kopf auch bei einem Seitenaufprall schützt.

    Ihre Hanseatische FUK Nord“

    Beste Grüße

    Tim

    [quote comment=“35566″]Ersteinmal gute Besserung an die Kameraden!

    Warum werden die Helme denn hier so betont? Ist es nicht so, dass man den Helm abnehmen sollte, da sich bei einem Unfall das Risiko einer Wirbelsäulenverletzung erhöt? Schließlich wiegt der Kopf mit Helm einiges mehr und bei einem Aufprall wird dieses Gewicht noch zusätzlich durch die Beschleunigung erhöht…
    Auf der anderen Seite ist es logisch, dass der Helm schützt, dafür ist er ja da! Weiß jemand näheres darüber?[/quote]

    Ich habe das mit den Helmen deshalb betont, weil ich aus eigener Anschauung weiß, dass Helme – gerade bei Suchaktionen oder ähnlichem – nicht angezogen werden.

    Das Fahrzeug hatte leider keine Sicherheitsgurte, wie die meisten älteren Baujahres. Das tragische für die Kameraden ist, dass vor 25 Jahren an ziemlich der gleichen Stelle auch ein Löschfahrzeug der Abtl. Kollnau verünglückte, damals kamen 2 Feuerwehrangehörige ums Leben.

    [quote comment=“36462″]Das Fahrzeug hatte leider keine Sicherheitsgurte, wie die meisten älteren Baujahres. Das tragische für die Kameraden ist, dass vor 25 Jahren an ziemlich der gleichen Stelle auch ein Löschfahrzeug der Abtl. Kollnau verünglückte, damals kamen 2 Feuerwehrangehörige ums Leben.[/quote]

    gestern gab es dazu auch eine Pressemitteilung, in der noch mehr Infos stehen.
    Der Zustand des Scherstverletzten ist wohl noch immer Kritisch.
    http://www.feuerwehr-waldkirch.....cht-44.pdf

    An dieser Stelle alles gute!

    Grüße
    Michael

    […] mitteilt, ist der Feuerwehrmann der Abteilung Waldkirch-Kollnau, der am 18. November bei einer Einsatzfahrt in Waldkirch schwer verletzt wurde (das FWB berichtete), am Morgen des 30. November 2007 an seinen schweren Verletzungen verstorben. […]