• Projekte
      FWnetz
  • FWPIX - Die Bilder der Leser
      FWPIX ist die Bilder-Shoutbox der Weblog-Leser. Hier entlang bitte:



      Aktueller FWPIX:
      Jeder ist herzlich eingeladen, beizutragen. Weiterführende Infos und Uploadmöglichkeit gibt's hier:



      Aktuelles Thema:
      Historisches
  • Newsletter
  • Aufgeschnappt
  • Kategorien
  • Archiv
    • Weblog1.0
    • Meta
        CC-Somerights
        Get Firefox!

    • Artikel

      Vorstellung Metz L32A

      Neuigkeiten von Magirus

      Neuigkeiten von Magirus

      150 Jahre Feuerwehr Konstanz

      Feuerwehr Kreuzlingen

      ELW Konstanz

      Sirenen

      Winterreifen

      Teleskopgelenkmast
    • Talkrunde
        Aktuelle Talkrunde: Recht (2)
        mit Sven Tönnemann
        Talkrunde 2: Recht
        mit Sven Tönnemann
    • Kommentare

    Eben grade bin ich beim Lesen des Bestatterweblog über diesen Kommentar gestolpert:

    Man bedenke immerhin: Es gab Landkreise in Deutschland, da war noch bis vor wenigen Jahren “Raubrettung” üblich (sprich, wer als erster beim Notfallpatienten war, durfte transportieren) … das führte dann durchaus mal dazu, dass ein später kommender Rettungswagen den erst eintreffenden RTW zugeparkt hat ….

    Weis jemand von euch ob das stimmt und wenn ja, wo es das gab?

    2 Antworten zu “„Raubrettung“?”

    Ob es wirklich mal soweit kam, dass RTW sich gegenseitig zugeparkt haben, weiß ich nicht. Allerdings war es z.B. in München vor Inbetriebnahme der ILST so, dass jedes private RD-Unternehmen seine eigene Notrfunummer unterhielt und dann mitunter 3 RTW’s zum selben Notfall fuhren und sich dort um den Patienten stritten…

    Von Aachen bis Zusamrshausen ;) so ziemlich überall! Besonders in Großstädten so auch in München! So ist mir aus mitte der 70er Jahren eine schöne Geschichte bekannt: Während sich ein Wagen vom MHD und einer vom ASB um einen Patienten stritten, kam rein zufällig einer vom BRK vorbei, tja der Kollege ist heute noch als Legende bekannt, nahm sich ein Herz lud die Leere Trage aus seinem Auto und lud relativ unbemerkt die Trage der anderen samt Patienten ein :)