• Projekte
      FWnetz
  • FWPIX - Die Bilder der Leser
      FWPIX ist die Bilder-Shoutbox der Weblog-Leser. Hier entlang bitte:



      Aktueller FWPIX:
      Jeder ist herzlich eingeladen, beizutragen. Weiterführende Infos und Uploadmöglichkeit gibt's hier:



      Aktuelles Thema:
      Historisches
  • Newsletter
  • Aufgeschnappt
  • Kategorien
  • Archiv
    • Weblog1.0
    • Meta
        CC-Somerights
        Get Firefox!

    • Artikel

      Vorstellung Metz L32A

      Neuigkeiten von Magirus

      Neuigkeiten von Magirus

      150 Jahre Feuerwehr Konstanz

      Feuerwehr Kreuzlingen

      ELW Konstanz

      Sirenen

      Winterreifen

      Teleskopgelenkmast
    • Talkrunde
        Aktuelle Talkrunde: Recht (2)
        mit Sven Tönnemann
        Talkrunde 2: Recht
        mit Sven Tönnemann
    • Kommentare

    Heute Morgen ging eine Boeing 737 der Taiwanesichen China Airlines am Flughafen von Okinawa in Flammen auf. Den Meldungen nach war nach der Landung Treibstoff ausgelaufen, das linke Triebwerk fing an der Parkposition Feuer.

    Dieses Video bei YouTube setzt recht spät auf, als bereits gelöscht wird. Meine Frage: Haben wir Leser von einer Flughafen-WF? Mich würde eine qualifizierte Aussage zum Vorgehen der Feuerwehr im Video interessieren.

    Man wäre dazu geneigt zu sagen, die gehen das von der falschen Seite an und betreiben Fassadenwäsche, und könnte höchstens Rauchunterdrückung als sinnvolle Aktion bewerten. Ferndiagnosen sind allerdings so eine Sache.

    Technorati Tags: , , , ,

    17 Antworten zu “Flugzeug löschen – wie?”

    Vergleichen wir es doch mal mit einem Fahrzeugbrand. Da sollte man auch immer mit dem Wind vor gehen. Und das machen sie ja auch. Taktisch gibt es nix zu meckern. Gegen den Wind bei diesem Einsatz vorzugehen, hätte eine ünnötige gefährdung bedeutet.

    Das vorgehen kann eigentlich nicht so sehr falsch sein, da sich auch relativ schnell ein Löscherfolg einstellt.

    Wenn es erstmal in der Zelle selber ist, dann braucht man so einen schönen Fluggast-Locher….

    [quote comment=“16517″]Vergleichen wir es doch mal mit einem Fahrzeugbrand. Da sollte man auch immer mit dem Wind vor gehen. Und das machen sie ja auch.[/quote]

    Wenn aber auf Deiner Seite das Auto komplett zu ist und Du nicht löschen kannst? Warten bis die Scheiben zerspringen?

    [quote comment=“16524″]Das vorgehen kann eigentlich nicht so sehr falsch sein, da sich auch relativ schnell ein Löscherfolg einstellt.[/quote]

    Was definierst Du genau als Löscherfolg?

    Ich denke, die Jungs haben zuerst die Seite angegriffen, auf der die passagier raus sind. Diese Seite inkl. Treibstofftanks war vom Feuer akut bedroht, hat aber selbst noch nicht gebrannt.

    Christian

    PS: Ich finde interessant, dass über 2 Minuten lang die beiden FLF alleine löschen. Dann kommt ein Schnitt und dann stehen erst mehr Fahrzeuge da.

    [quote comment=“16527″]Ich denke, die Jungs haben zuerst die Seite angegriffen, auf der die passagier raus sind. Diese Seite inkl. Treibstofftanks war vom Feuer akut bedroht, hat aber selbst noch nicht gebrannt.[/quote]

    Stimmt, auf Bildern (einfach bei Flickr nach „Okinawa“ suchen, aber kein Link da kein Copyright) sieht man wie das rechte Triebwerk auch brennt. Macht Sinn.

    Sind das Flugfeldlöschfahrzeuge von der Firma Oshkosh?

    [quote comment=“16528″](einfach bei Flickr nach „Okinawa“ suchen, aber kein Link da kein Copyright)[/quote]
    Seit wann braucht man irgendwelche Genehmigungen, um im Internet etwas zu verlinken?

    Die Löschtaktik für Flugzeugbrände am Flughafen Düsseldorf sieht m.W.n. so aus, dass alle Löschfahrzeuge das Flugzeug am Cockpit anfahren. Das erste stellt sich so auf, dass es den Flugzeugrumpf auf der Seite des brennenden Triebwerks kühlt, das nächste schützt die Seite auf der die Passagiere aussteigen und das Dritte übernimmt die Brandbekämpfung (Reihenfolge bin ich mir aber nicht mehr 100% sicher). Der Schutz des Flugzeugrumpfes hatte jedenfalls ganz hohe Priorität, weil der nur ungefähr 90 Minuten einer Beflamung stand hält.

    [quote comment=“16564″]D… Der Schutz des Flugzeugrumpfes hatte jedenfalls ganz hohe Priorität, weil der nur ungefähr 90 Minuten einer Beflamung stand hält.[/quote]

    streiche Minuten, setze Sekunden!

    Jep, sorry, vertippt.

    Nach einem Bericht des japanischen Fernsehsenders NHK (http://www3.nhk.or.jp/news/200.....46_rh.html) sei das Feuerwehr im rechten Triebwerk ausgebrochen. Gegen dieses These spricht, dass das Flugzeug nach rechts evakuiert wurde, was einen Brand linksseitig wahrscheinlicher erscheinen läßt. Interessant in dem Bericht auch der First Officer, der sichs durchs Cockpitfenster rettet und die Explosion.

    [quote comment=“16597″]Interessant in dem Bericht auch der First Officer, der sichs durchs Cockpitfenster rettet und die Explosion.[/quote]

    Der macht einen ziemlichen Satz. Angesichts der zeitgleich geschehenden Explosion sicher nachvollziehbar – aber nicht gerade gesund.

    Mich würde interessieren, warum er nicht noch die Notrutsche genommen hat, die ja unmittelbar daneben verfügbar war – und die Explosion war ja nicht unbedingt zu DEM Augenblick zu erwarten.

    Thomas

    Knapp wars allemal.
    Die letzten Passagiere/Besatzungsmitglieder waren vielleicht 20-30 m von der hinteren Notrutsche entfernt, als es den Knall gab…

    Auch Interessant: Entdeckt wurde das Feuer vom Bodenpersonal des Airports, nicht von der Besatzung des Flugzeugs. Das Bodenpersonal löste den Alarm aus.

    Gruß

    Christian

    Das das Feuer vom Bodenpersonal entdeckt wurde, ist jetzt garnicht so ungewöhnlich (siehe Manchester-Unfall 22. August 85 – 55 Tote, ähnliches Szenario). Schließlich können die Piloten die Triebwerke vom Cockpit aus nicht sehen und die Feuerwarnanlage funktioniert halt auch nur unter bestimmten Bedingungen.
    Auf youtube ist inzwischen auch ein Video wo man die Evakuierung (inkl. erfolglosem Feuerlöschereinsatz) sehen kann:
    http://www.youtube.com/watch?v=qZlVcLCcd4U

    Kleine Ergränzung, auf Liveleak ist auch ein Video der Evakuierung (aus einem anderem Blickwinkel) zu sehen.
    http://www.liveleak.com/view?i=0b8_1187619407

    Hier noch ein Video vom Vorfall:
    http://www.youtube.com/watch?v=BKNajDu5ySU

    Da fing aber jemand ein Paar Minuten vorher an zu Filmen, interessant wie das Triebwerk *peng* macht! ;)

    Gruß