• Projekte
      FWnetz
  • FWPIX - Die Bilder der Leser
      FWPIX ist die Bilder-Shoutbox der Weblog-Leser. Hier entlang bitte:



      Aktueller FWPIX:
      Jeder ist herzlich eingeladen, beizutragen. Weiterführende Infos und Uploadmöglichkeit gibt's hier:



      Aktuelles Thema:
      Historisches
  • Newsletter
  • Aufgeschnappt
  • Kategorien
  • Archiv
    • Weblog1.0
    • Meta
        CC-Somerights
        Get Firefox!

    • Artikel

      Vorstellung Metz L32A

      Neuigkeiten von Magirus

      Neuigkeiten von Magirus

      150 Jahre Feuerwehr Konstanz

      Feuerwehr Kreuzlingen

      ELW Konstanz

      Sirenen

      Winterreifen

      Teleskopgelenkmast
    • Talkrunde
        Aktuelle Talkrunde: Recht (2)
        mit Sven Tönnemann
        Talkrunde 2: Recht
        mit Sven Tönnemann
    • Kommentare

    …gibts hier noch einen TV-Tipp, für alle die die Chipstüte schon in Position gebracht und sich auf einen Abend vor dem Fernseher eingestellt haben:

    „trend“-Reportage
    „Ereignisse, Trends und Phänomene des Lebens“

    Alle 10 Minuten tritt der Ernstfall ein, dann rückt ein Team der Berufsfeuerwehr Hannover zu einem der jährlich 50.000 Einsätze aus. Retten, bergen, Erste Hilfe leisten – der Beruf bei der Feuerwehr verlangt einem alles ab. Für die rund 160 Bewerber beim ‚Feuerwehr-Casting‘ in Hannover aber ist es genau das, was sie sich von ihrem Traumjob versprechen. Doch bereits im ersten sportlichen Eignungstest merken viele, dass die Ausbildung bei der Feuerwehr alles andere als ein Spaziergang wird. Wer unter die besten 10 kommen will, muss nicht nur bereit sein, im wahrsten Sinne durchs Feuer zu gehen, sondern vor allem eines haben – den richtigen Biss! Hannovers Feuerwehrleute sind Allrounder. In ihrer zweijährigen Ausbildung werden sie auf alles vorbereitet, was im Einsatz von ihnen verlangt werden wird. Das Bewerbungsverfahren ist dementsprechend hart – wer im sportlichen Leistungstest scheitert, beim Laufen trödelt oder beim Konditionsschwimmen untergeht, der kann sofort wieder duschen gehen. Doch der sportliche Teil ist nur die erste Hürde: ob im schriftlichen Test, der psychologischen Eignungsprüfung oder im medizinischen Check-up – immer weiter wird unter den verbliebenen Bewerbern ausgesiebt. Der Traumjob bei der Feuerwehr ist immer noch eine Männerdomäne. Unter den rund 600 Feuerwehrleuten in Hannover gibt es lediglich sechs Frauen. Das soll sich nun ändern. Die Zwillinge Sandra und Katharina (24) haben sich ebenso unter die Männer gemischt wie die quirlige Juliane (26). Für ihren Traumjob bei der Feuerwehr trainiert sie bereits seit Wochen. Dass sie von ihren männlichen Mitbewerbern nicht ernst genommen werden könnte, fürchtet sie am meisten. ‚Die Jungs gucken genau, wer sich hier von uns Damen wie schlagen wird. Aber die glauben eh nicht daran, dass wir es schaffen könnten.‘ Ausgerechnet vor Frauen im Sport zu versagen, kommt für echte Kerle nicht in Frage. Also heisst es: Bauch rein, Brust raus und doppelte Leistung zeigen – so wie Heiko Gärtner aus Hannover. Seine Paradedisziplin ist das Schwimmen.

    Quelle: tvtv.de

    Das ganze läuft heute, um halb zwölf auf RTL.

    Update: Genauso kurzfristig, weil gerade im Abspann gehört, der zweite Teil der Reportage läuft um eins. Nach den Sporttests kommt dann die theoretische Prüfung.

    5 Antworten zu “Ganz kurzfristig…”

    ich habs gesehen.
    sehr interressant

    Ich habs mir auch angesehen und eins ist mir klar. Ich wäre spätestens beim Schwimmen rausgeflogen. Mit der DLK und den Schriftlichen Tests habe ich kein Problem, aber der sportliche Teil…

    Und dann hatten se nicht mal passende Klamotten für die arme Frau. *g*

    ja der sport hätte mich höchstwarscheinlich auch gekillt

    Sah leicht schwierig aus, DLK war sicher nicht so das Ding, aber der Sporttest war sicher hart.