• Projekte
      FWnetz
  • FWPIX - Die Bilder der Leser
      FWPIX ist die Bilder-Shoutbox der Weblog-Leser. Hier entlang bitte:



      Aktueller FWPIX:
      Jeder ist herzlich eingeladen, beizutragen. Weiterführende Infos und Uploadmöglichkeit gibt's hier:



      Aktuelles Thema:
      Historisches
  • Newsletter
  • Aufgeschnappt
  • Kategorien
  • Archiv
    • Weblog1.0
    • Meta
        CC-Somerights
        Get Firefox!

    • Artikel

      Vorstellung Metz L32A

      Neuigkeiten von Magirus

      Neuigkeiten von Magirus

      150 Jahre Feuerwehr Konstanz

      Feuerwehr Kreuzlingen

      ELW Konstanz

      Sirenen

      Winterreifen

      Teleskopgelenkmast
    • Talkrunde
        Aktuelle Talkrunde: Recht (2)
        mit Sven Tönnemann
        Talkrunde 2: Recht
        mit Sven Tönnemann
    • Kommentare

    Am 24. Juni habe ich hier über die falsche (?) Beschriftung der Nortufnummern an einem öffentlichen Telefon in München berichtet.
    neben der Nummer 110 sind dort angeblich „Police“ und „Ambulance“ zu erreichen. Dabei gibt es in München eine integrierte Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst. Also: Wer in München eine „Ambulance“ rufen möchte, ist besser bedient wenn er die 112 wählt.

    In einem Kommentar zu meinem Bericht wurde gemutmaßt, „…daß das wohl ein Standardteil ist, das in ganz Deutschland so hängen wird. Oder gibt’s dafür Gegenbeweise?“

    Hier nun der Beweis, dass nicht überall in Deutschland „Police“ und „Ambulance“ unter der 110 aufgelistet werden:

    Öffentlicher Fernsprecher

    Bei diesem Foto handelt es sich um einen topp modernen öffentlichen Fernsprecher mit integriertem Bildschirm.
    Auf der Anzeige findet man „Fire Brigade, Ambulance“ beziehungsweise „Feuerwehr, Krankenwagen“ unter der 112.

    Wiederum interessant: Das abgebildete Telefon steht in Karlsruhe in der Fußgängerzone.
    In Karlsruhe gibt es für die Stadt und den Landkreis eine Feuerwehrleitstelle und für den Rettungsdienst eine Rettungsleitstelle die unter der Nummer 19222 zu erreichen ist! Somit ist die Anzeige des öffentlichen Telefons zwar anders aber sie stimmt auch hier nicht wirklich.

    In der aktuellen BrandSchutz-Zeitschrift, Ausgabe 7/2007 (In der auch ein interessanter Bericht von Mitblogger Jan Ole Unger ist) gibt es einen Bericht zum Thema Euro-Notruf 112.
    Hier wird erläutert, dass europaweit der Notruf 112 eingeführt ist. Alle Nationen können noch weitere andere Notrufnummern führen. So gibt es in Deutschland für die Polizei noch den Polizeiruf 110. Für nichtpolizeiliche Notsituationen gibt es nach der deutschen Verordnung für Notrufverbindungen die 112. Daher wird angestrebt, separate Rettungs- und Feuerwehrleitstellen in sogenannten integrierten Leitstellen zu vereinen, die dann unter der einzigen Notrufnummer 112 erreichbar sind.
    Im aktuellen 112 Magazin gibt es des weiteren einen Bericht zum selben Thema im Nachbarland Österreich.

    Die Auflistung der „Ambulance“ unter der Nummer 110 rührt noch von früher. Als Notruf wurde in Deutschland im Jahr 1973 die 110 Eingeführt. Unter dieser Nummer konnte man die Polizei erreichen und in allen Notsituationen, also auch bei medizinischen Problemen, Hilfe rufen. Brauchte man einen Notarzt so wurde dies durch die Polizei veranlasst oder man wurde weiterverbunden. Parallel wurde für die Feuerwehr der Feuerwehrruf 112 eingeführt, um bei Feuer nicht erst die Polizei rufen zu müssen. Dort wo der Rettungsdienst auch Teil der Feuerwehr ist, etablierte sich verständlicherweise schnell die Nummer 112 auch bei medizinischen Notlagen.

    Öffentlicher Fernsprecher
    In München gibt es seit jeher eine integrierte Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst mit der Notrufnummer 112. Peinlich, dass dort an öffentlichen Telefonen falsche Angaben zu finden sind.

    Wo es jedoch (noch-)keine integrierte Leitstelle gibt, sollte meiner Meinung nach auf öffentlichen Fernsprechern für den Rettungsdienst die 19222 angezeigt werden. Dies dürfte bei den LCD-Anzeigen der modernen Telefonsäulen wohl kein großes Problem darstellen!

    Und es stellt sich noch die Frage ob es nicht besser wäre bei der Nummer 112 neben „Krankenwagen“ „FeuerwehrAUTO“ zu schreiben?

    Technorati Tags: Feuerwehr, , , , , , , ,

    2 Antworten zu “Öffentlicher Fernsprecher – Teil 2”

    [quote]Und es stellt sich noch die Frage ob es nicht besser wäre bei der Nummer 112 neben “Krankenwagen” “FeuerwehrAUTO” zu schreiben?[/quote]

    …obwohl es eigentlich Rettungswagen heiße müsste – und dann kann man auch „Feuerwehr / Rettungsdienst“ schreiben ;)

    […] Öffentliche Ferbsprecher (2) […]