• Projekte
      FWnetz
  • FWPIX - Die Bilder der Leser
      FWPIX ist die Bilder-Shoutbox der Weblog-Leser. Hier entlang bitte:



      Aktueller FWPIX:
      Jeder ist herzlich eingeladen, beizutragen. Weiterführende Infos und Uploadmöglichkeit gibt's hier:



      Aktuelles Thema:
      Historisches
  • Newsletter
  • Aufgeschnappt
  • Kategorien
  • Archiv
    • Weblog1.0
    • Meta
        CC-Somerights
        Get Firefox!

    • Artikel

      Vorstellung Metz L32A

      Neuigkeiten von Magirus

      Neuigkeiten von Magirus

      150 Jahre Feuerwehr Konstanz

      Feuerwehr Kreuzlingen

      ELW Konstanz

      Sirenen

      Winterreifen

      Teleskopgelenkmast
    • Talkrunde
        Aktuelle Talkrunde: Recht (2)
        mit Sven Tönnemann
        Talkrunde 2: Recht
        mit Sven Tönnemann
    • Kommentare

    In jeder Feuerwehr gibt es eine geschriebene, aber auch eine ungeschriebene Hierarchie. Jeder von uns kennt die „darüber“, die „darunter“, und die „gleichgestellten“. Interessant wird es beispielsweise, wenn zwei „gleichgestellte“ um den einen Maschinisten- oder Gruppenführerplatz „kämpfen“ (nicht böse gemeint). Schnell muss eine Entscheidung her, was aber nicht immer einfach ist.

    Wenn der andere sagt: „Entscheide Du, ist mir schnuppe“ (meint er zwar nicht, traut sich aber nicht), wie reagierst Du? Sagst Du „nein, bitte, Du entscheidest“, oder „mach Du den Maschinisten“, oder „OK ich mache das?“.

    Hand aufs Herz, und um Deine ehrliche Meinung wird gebeten.

    Welcher Entscheidungstyp bist Du?
    Ergebnisse Anzeigen

    PS Ich bin grundsätzlich so unverschämt und nehme das Angebot an.

    3 Antworten zu “Welcher Entscheidungstyp bist Du?”

    Die Umfrage an sich finde ich ganz interessant aber das Beispiel ist mir persönlich fremd. Wie groß ist denn die Feuerwehr in der diese Situation auftreten kann.

    In unserer Feuerwehr nimmt man dann einfach den nächsten freien Platz. Bzw. das nächste Fahrzeug oder den nächste GF-Platz.

    > Wie groß ist denn die Feuerwehr in der
    > diese Situation auftreten kann.

    Ab einer Größe von einem Trupp kann das vorkommen. Sobald zwei Menschen sich verständigen *müssen*, läuft das Programm in wenigen Sekunden im Hinterkopf ab: soziale Hackordnung(!), Hierarchie, persönliches Verhältnis zum anderen, Tagesform…
    Auch wenn es nicht so gern gehört wird (von wegen „jeder muss alles können!“): Deswegen funktionieren eingespielte Teams auch besser als Leute die sich nicht so gut kennen, denn da sind die meissten Punkte schon geklärt.

    Inzwischen ist das schon ein Forschungsgebiet für sich:

    richtige Kommunikation rettet Menschenleben
    > http://www.lessmoellmann.net/w.....tion.shtml

    Group Interaction in High Risk Environments (GIHRE)
    > http://www2.hu-berlin.de/GIHRE/page/dt.html

    High Reliability Theory
    > http://archiv.tu-chemnitz.de/p.....index.html

    kommt auch bisserl aufs einsatzstichwort an meine ich ;)