• Projekte
      FWnetz
  • FWPIX - Die Bilder der Leser
      FWPIX ist die Bilder-Shoutbox der Weblog-Leser. Hier entlang bitte:



      Aktueller FWPIX:
      Jeder ist herzlich eingeladen, beizutragen. Weiterführende Infos und Uploadmöglichkeit gibt's hier:



      Aktuelles Thema:
      Historisches
  • Newsletter
  • Aufgeschnappt
  • Kategorien
  • Archiv
    • Weblog1.0
    • Meta
        CC-Somerights
        Get Firefox!

    • Artikel

      Vorstellung Metz L32A

      Neuigkeiten von Magirus

      Neuigkeiten von Magirus

      150 Jahre Feuerwehr Konstanz

      Feuerwehr Kreuzlingen

      ELW Konstanz

      Sirenen

      Winterreifen

      Teleskopgelenkmast
    • Talkrunde
        Aktuelle Talkrunde: Recht (2)
        mit Sven Tönnemann
        Talkrunde 2: Recht
        mit Sven Tönnemann
    • Kommentare

    Die Maerkische Allgemeine berichtet über den Kauf eines gebrauchten Tanklöschfahrzeuges der Berlinder Feuerwehr durch die Feuerwehr Görzke. Das 18 (!) Jahre alte Fahrzeug soll ein Fahrzeug aus dem Jahr 1974 ersetzen. Nun finde ich es gut, dass Feuerwehren auf Gebrauchtfahrzeuge zurückgreifen, aber ob ein fast zwei Jahrzehnte altes Fahrzeug, das dann auch noch von einer Feuerwehr kommt, die es sicherlich nicht wenig genutzt hat, beschafft wird, da bekomme ich doch ein wenig Bauchweh. Klar, wenn das Geld fehlt und ein Fahrzeug kaputt ist, dann muss Ersatz her. Aber was wenn das gebraucht erworbene Fahrzeug nach kurzer Zeit wieder kaputt ist? Was wenn die Gemeinde diese Anschaffung dazu nutzt eine vorgesehene Ersatzbeschaffung durch ein Neufahrzeug zu streichen?

    Feuerwehr, Fahrzeug, Feuerwehrfahrzeug, Finanzierung, Gebrauchtfahrzeug, Görzke, Berlin

    Technorati Tags: , , , , , ,

    Eine Antwort zu “Gebraucht erhalten, Gebrauchter gebraucht ersetzt”

    Das ist ja noch garnichts. Unsere 27 Jahre alte DL wurde durch eine 24 Jahre alte DLK ersetzt. Inzwischen ist das Ersatzfahrzeug 29 Jahre alt. Ich will garnicht wissen wie viele Einsätze die Schon auf dem Buckel hat und erst recht nicht wie viele Reperaturen, denn sie war zuerst bei der BF Saarbrücken und anschließend, wenn ich mich recht erinnere bei der FF Heusweiler. Tja, die Sache kam der Stadt aber trotzdem teuer zu stehen, der Leiterpark wurde schonmal für 10.000 € restauriert und kurze Zeit später, durfte das Fahrzeug zu Metz in die Reperatur, wieder der Leiterpark (das Fahrzeug durfte nur noch für Einsätze genutzt werden und nichtmehr im Übungsdienst), diesmal waren es 20.000 € die auf der Strecke blieben. Klasse oder? Und da ist es wohl eigentlich noch fast genehm, wenn das Fahrzeug der o.g. Wehr durch ein „nur“ 18 Jahre altes Fahrzeug ersetzt wird. Das ist in Deutschland ja noch jung.