• Projekte
      FWnetz
  • FWPIX - Die Bilder der Leser
      FWPIX ist die Bilder-Shoutbox der Weblog-Leser. Hier entlang bitte:



      Aktueller FWPIX:
      Jeder ist herzlich eingeladen, beizutragen. Weiterführende Infos und Uploadmöglichkeit gibt's hier:



      Aktuelles Thema:
      Historisches
  • Newsletter
  • Aufgeschnappt
  • Kategorien
  • Archiv
    • Weblog1.0
    • Meta
        CC-Somerights
        Get Firefox!

    • Artikel

      Vorstellung Metz L32A

      Neuigkeiten von Magirus

      Neuigkeiten von Magirus

      150 Jahre Feuerwehr Konstanz

      Feuerwehr Kreuzlingen

      ELW Konstanz

      Sirenen

      Winterreifen

      Teleskopgelenkmast
    • Talkrunde
        Aktuelle Talkrunde: Recht (2)
        mit Sven Tönnemann
        Talkrunde 2: Recht
        mit Sven Tönnemann
    • Kommentare

    Gorilla

    Keine Sorge, das ist kein Einsatzstichwort bei dem es darum geht, einen Affen im Zoo vor einem Eindringling zu schützen.

    Wie der Silberfuchs in den Zoo kommt:

    Der Feuerwehrgeräte-Hersteller Ziegler fertigt in Giengen/Brenz Feuerwehrschläuche. Wie dies funktioniert – allerdings bei einem anderen Hersteller – wurde gestern auf Kabel Eins gezeigt (wurde schon von Irakli gepostet).
    „Silberfuchs“ heißen die Schläuche von Ziegler in der klassischen Farbe Weiss. In Rot logischerweise „Rotfuchs“. Seit geraumer Zeit sind unter dem Namen „Leuchtfuchs“ auch fluoreszierende Schläuche im Angebot.

    In der Norm für Feuerwehrschläuche ist definiert, dass diese dafür vorgesehen und ausgelegt sind Wasser und andere Löschmittel zu transportieren. Doch Feuerwehrschläuche können auch für andere Anwendungen zum Einsatz kommen.
    Die Firma Vetter, bekannt durch ihre Hebekissen, hat auf der Interschutz 2005 in Hannover ein System vorgestellt mit dem Feuerschwehrschläuche als Improvisierte Ölsperre auf Gewässern eingesetzt werden können.
    Doch werd glaubt, dass Feuerwehrschläuche nur bei der Feuerwehr zum Einsatz kommen, der irrt!

    Die Affengehege in der Stuttgarter Wilhelma sind beispielsweise mit Schaukeln aus Feuerwehrschläuchen ausgestattet. Das robuste Material eigent sich hervorragend zum Bau von phantasievollen Kletter- und Turnanlagen für die Affen. Auf dem ersten Foto sieht man einen jungen Gorilla, der es sich auf einem B-Schlauch, Typ „Silberfuchs“ gemütlich gemacht hat.

    Affenschaukel
    Eine Affenschaukel aus Feuerwehrschläuchen

    Eine weitere interessante Anwendung für Feuerwehrschläuche:
    Im Jahr 2005 wurde von Architekturstudenten der Universität Kalrsurhe (TH), der RWTH Aachen und der Bauhausuniversität Weimar in einem Gemeinschaftsprojekt ein 15m hoher Turm namens „The Light“ aus luftbefüllten Feuerwehrschläuchen errichtet. An diesem Projekt war ich auch beteiligt. Hier die Homepage von The Light.

    The Light
    The Light – Ein 15m hoher Turm aus Feuerwehrschläuchen

    Technorati Tags: , , , , ,

    2 Antworten zu “Silberfuchs im Affengehege”

    Servus,

    als ich das Bild mit dem Affen gehsehen habe dachte ich doch gleich „Hey das kommt mir bekannt vor“ und siehe da, es ist die Wilhelma :)
    Ich war im Rahmen meiner Ausbildung auch in der Wilhelma, und es gab da irgend nen Zusammenhang das die Wilhelma die Schläuche von der Feuerwehr bekommen hat wenn ich es noch richtig in erinnerung habe.
    So oder so, ne gute sache, die Affen freuen sich sicher…. So ne Hängematte ist aber auch was schönes.

    MfG

    Die Affen im Berliner Zoo dürfen es sich auch auf Feuerwehrschläuchen gemütlich machen- allerdings weiß ich nicht, ob diese auch von „Ziegler“ sind…. Das muss an dieser Stelle aber mal Erwähnung finden ;-).