• Projekte
      FWnetz
  • FWPIX - Die Bilder der Leser
      FWPIX ist die Bilder-Shoutbox der Weblog-Leser. Hier entlang bitte:



      Aktueller FWPIX:
      Jeder ist herzlich eingeladen, beizutragen. Weiterführende Infos und Uploadmöglichkeit gibt's hier:



      Aktuelles Thema:
      Historisches
  • Newsletter
  • Aufgeschnappt
  • Kategorien
  • Archiv
    • Weblog1.0
    • Meta
        CC-Somerights
        Get Firefox!

    • Artikel

      Vorstellung Metz L32A

      Neuigkeiten von Magirus

      Neuigkeiten von Magirus

      150 Jahre Feuerwehr Konstanz

      Feuerwehr Kreuzlingen

      ELW Konstanz

      Sirenen

      Winterreifen

      Teleskopgelenkmast
    • Talkrunde
        Aktuelle Talkrunde: Recht (2)
        mit Sven Tönnemann
        Talkrunde 2: Recht
        mit Sven Tönnemann
    • Kommentare

    Kabel eins ist heute Dein Freund! Zuerst kommt um 20:15 die realitätsnahe Feuerwehrstory namens Backdraft, später ab 22:45 geht es dann bei Abenteuer Leben unter Anderem ins Reich der Fantasie: wie werden Druckschläuche hergestellt?

    Ein Feuerwehrschlauch ist nicht einfach nur ein Stück zu dick geratener Gartenschlauch – der würde den enormen Wasser-Druck gar nicht aushalten. Der Schlauch für Profis ist ein echtes Hightech-Produkt. Entsprechend aufwändig ist die Herstellung. In einer riesigen Fabrik in Thüringen entstehen die Hochdruckschläuche aus Gummi und Tausenden Fäden. Webstühle in einer endlosen Halle fertigen Millionen Kilometer der Schläuche. Abenteuer Leben zeigt, was hinter dem scheinbar einfachen Produkt steckt: High-Tech für die Feuerwehr.

    Danke, Kai!

    Technorati Tags: , ,

    20 Antworten zu “TV-Tipps für heute”

    Ich hatte Backdraft gar nicht so schlecht in Erinnerung.
    Aber das ist ja echt total bitter und irgendwie habe ich das Gefühl, dass da auch noch erheblich geschnitten wurde. Manche Szenen passen ja überhaupt nicht aneinander.

    Laut Klack.de kommt im Moment ab 12 mit Schnitt. Morgen Abend ab 16 ohne Schnitt.

    Im Grunde finde (fand) ich Backdraft auch nett.
    Aber, wie hier schon mal erwähnt: Wenn das Ding (der Film) zum 1.000 Mal auf der Wache rundläuft, dann kotzt man irgendwann Mal… :-;

    Im Übrigen finde ich „im Feuer“ gar nicht gut, obwohl die Story an sich irgendwie besser als Backdraft das „Leben“ eines Feuerwehrmannes (auch im privaten Umfeld) irgendwie nett darstellt.

    Hm, wenn ich schon drauf hinweise das diesen Sendungen kommen, dann hätte ich ja zumindest auch mal schauen können, oder?

    Hat jemand Abenteuer Leben gesehen? Wie war der Beitrag, ich hab ihn leider verpasst ;)

    Gruß aus den Norden

    Kai

    War relativ kurz, aber nicht schlecht.
    Die Sendung hab ich bei onlinetvrecorder aufgenommen, falls jemand Interesse hat.

    Also, Backdraft ist der reinste müll…wer geht schon mit offener jacke und ohne PA in ein brennendes Haus?!?
    Total unrealistisch und verherrlichend!

    Und „Ladder 49“ (oder auf deutsch „Im Feuer“)finde ich dagegen schon eine klasse besser, auch wenn, der sich auch nicht so ganz an die Realität hält, (auch in den USA gilt der Grundsatz „IMMER ZU ZWEIT“). Nur ist der Plot in „Ladder 49“ nicht ganz so gut gelungen! Eigentlich schade!

    Wenn jemand einen guten TV-Film über die Feuerwehr sehen will, kann ich euch nur auf DMAX jeweils Freitags um 21:10h „Firehouse Boston“ ans Herz legen.
    Das ist eine Doku von Discovery Channel, und die zegt, die Wirklichkeit der US-Feuerwehren…

    Der Rest der sonst im TV läuft ist nur heroischer Müll…meine Meinung!

    [quote comment=“2107″]Also, Backdraft ist der reinste müll…wer geht schon mit offener jacke und ohne PA in ein brennendes Haus?!?
    Total unrealistisch und verherrlichend![/quote]

    Also bei Firehouse Boston läuft das manchmal fast genauso ab (habe Backdraft noch nicht gesehen), dort laufen die auch ohne angeschlossenen PA ins Haus.

    Ich erinnere mich noch an die Stelle wo es in der Kirche gebrannt hat. Man sah den Lichtkegel der Taschenlampe SEHR deutlich und die meinten: ach atemschutz is nicht nötig..

    Naja und dann wundert man sich, warum da so viele Feuerwehrleute nicht sehr alt werden (zumindest wird das da öfters erwähnt)

    „(auch in den USA gilt der Grundsatz “IMMER ZU ZWEIT”)“ – sicher?

    Ich denke das Problem bei dem verstehen der Vorgehensweise der Amis ist, dass die Jungs mit einer ganz anderen Taktik vorgehen als wir.
    Die Ursache hierbei liegt in der in Amerika weit verbreiteten Holzbauweise und der damit verbundenen schnelleren Brandausbreitnug. Aus diesem Grund geht der Angriffstrupp sogut wie immer ohne Wasser und wie in den Filmen gezeigt mit Axt etc. vor. Allerdings tragen die Jungs dort unten eigentlich immer PA, in den Filmen wie „im Feuer/Ladder 49“ wird allerdings gern auf die Innenmaske verzichtet um mehr vom Gesicht mitzubekommen.

    Aber da das hier doch ziemlich stark diskutiert wird, würde ich mir glat einen WeblogBeitrag über die amerikanische Feuerwehrtaktik freuen.

    Gruß FelixD

    Hoi,

    mich faszinieren die Kommentare zu Backdraft immer wieder aufs Neue :) Zum einen beschweren wir uns über ein negatives Image.. dann ist ein Film erfolgreich, wo FA Helden sind – wieder verkehrt. Was den Realismusgrad angeht: Fragt mal Polizisten… die würden wahrscheinlich bei jedem zweiten Film am liebsten aus dem Fenster springen. Leute, es handelt sich um Unterhaltung! Deutsche FA mit korrekt angeschlossenem PA sind des öfteren zwar auch unterhaltsam (gerade dann, wenn es sich um Nullsicht handelt..), kommen aber bei weitem nicht so heldenhaft daher ;).
    Was die Bitte nach einem Artikel über die amerikanischen Taktiken angeht, schließe ich mich gern an ;)

    MfG

    Ingo

    @Ingo: *Zustimmend Nick*

    Das mit der Anregung, amerikanische Taktiken vorzustellen, ist angekommen. Mal sehen, was draus wird. ;-)

    Gut,
    das mit der Taktik war vllt. ein falsches Beispiel, aber denkt doch nur an die anderen Szenen in „Backdraft“, z.b. die Brandszene im Textillager, wo das Feuer angeblich ein Stockwerk höher zieht und auf einmal gibt es im eigentlichen Brandstockwerk nicht mal mehr Glutnester! LOL?!?

    Oder die Szene, in der Bull ohne PA (!) in ein Treppenhaus rennt, in dem es in voller Ausdehnung brennt, und er schafft es, ohne eine Rauchgasvergiftung mit dem Kind auf dem arm heil rauszukommen! LOL?!?

    Ja, natürlich, gibt es das gleiche Problem auch bei den polizisten…Aber qwas mich stört, ist, dass selbst Feuerwehrleute von diesem Film begeistert sind…obwohl sie es besser wissen sollten!

    P.S.: Ja, ich bin auch einmal für einen Vortrag über die US-Feuerwehren!

    [quote comment=“2140″]Gut,
    das mit der Taktik war vllt. ein falsches Beispiel, aber denkt doch nur an die anderen Szenen in „Backdraft“, z.b. die Brandszene im Textillager, wo das Feuer angeblich ein Stockwerk höher zieht und auf einmal gibt es im eigentlichen Brandstockwerk nicht mal mehr Glutnester! LOL?!?

    Oder die Szene, in der Bull ohne PA (!) in ein Treppenhaus rennt, in dem es in voller Ausdehnung brennt, und er schafft es, ohne eine Rauchgasvergiftung mit dem Kind auf dem arm heil rauszukommen! LOL?!?

    Ja, natürlich, gibt es das gleiche Problem auch bei den polizisten…Aber qwas mich stört, ist, dass selbst Feuerwehrleute von diesem Film begeistert sind…obwohl sie es besser wissen sollten!

    P.S.: Ja, ich bin auch einmal für einen Vortrag über die US-Feuerwehren![/quote]

    Überleg doch Mal: Ganz einfach, Backdraft und Co läuft deshalb Rund, weil sich die davon faszinierten Kameraden (wie häufig auch durch Internet) in Ihre „Feuerwehr-Traumwelt“ stürzen können.

    Sei es, weil sie gerne ein harter, Berufs-Fireworker sein wollen (aber die BF-Prüfung nicht schafften… :-; ) oder weil es eine Abwechslung zu ihren sonstigen „Durchhalteprogramm bis zum nächsten Einsatz“ darstellt, wie Feuerwehrbravo zum 30 Mal durchblättern, Feuerwehrpage-Internetgucken oder das LF zum 50 Mal waschen darstellt.

    Da spielt es halt keine Rolle, wenn das imaginäre Selbst (sprich: Bull und Co.) ohne ausreichenden Schutz das (am liebsten selbst gerettete) Kind gerettet hat.

    :-;

    Hi,

    zuerst mal das große Outing: ICH HAB IHN GESEHEN. Und noch eins dazu: ICH HAB DIE DVD!
    So.. nachdem ich jetzt als Anhänger des Lehrfilms für falsche Feuerwehrarbeit geoutet bin, kann ich ja frei weiterschreiben ;). Klar ist der Film alles andere, als realistisch. Aber er ist ein Actionfilm über Feuerwehrleute… Und zwar einer, der in Sachen Handlung nichtmal schlecht ist.. und ich denke nicht, dass der jemals den Anspruch gehegt hat, 100%ig realistisch zu sein.

    Ob Bull jetzt mit oder ohne PA da rein rennt: Mir doch egal. Das ist Kurt Russell. Der kann das. Immerhin hat der auch bei Stargate Aliens gesprengt und gemeinsam mit Silvester Stallone böse Buben aufgemischt. Ich gehe sogar soweit zu behaupten, dass es Polizisten gibt, die „Tango &Cash“ gut finden (von Geheimdienstmitarbeitern, die 007 vergöttern sprechen wir da erst gar nicht). Wenn wir schonmal dabei sind…

    Okay, im heutigen Zeitalter, wo alle Firefighter sind, die ne Menge mehr Ahnung vom Feuer ausmachen haben, als unsere Altvorderen mag es völlig falsch sein, Backdraft zu gut zu finden… aber ganz ehrlich: Mir egal ;)

    Kommen wir aber nochmal zum Realismusgrad: Sicher, dass der sooo unrealistisch ist? Sicher, dass man nicht an mehr, als nur einer Stelle einiges über die taktische Vorgehensweise etc. der Amis lernen kann? Sicher, dass wirklich alles schlecht recherchiert ist? Ich habe „Das Leben des Brian“ in Religion geschaut… wer weiß, wo er suchen muss, versteh nach dem Betrachten des Films mehr von der Bibel, als er dachte… ;) Okay… mag bei Backdraft nicht zu 100% genauso sein, aber ich wollts loswerden.

    MfG

    Ingo

    [quote comment=“2146″]
    So.. nachdem ich jetzt als Anhänger des Lehrfilms für falsche Feuerwehrarbeit geoutet bin, kann ich ja frei weiterschreiben ;). [/quote]

    Nicht lachen, uns wurde im Rahmen der IA-Ausbildung (F/O-Refelex und so) ein Ausschnitt aus dem Film vorgespielt, nämlich wie man eine Tür bei Verdacht auf F/O nicht aufmachen sollte. Das ist die Szene in Backdraft, wo die auf einem verrauchten Flur sind und der unerfahrene Feuerwehrmann (aber mit voller Ausrüstung) mit der Feuerwehraxt eine Tür aufbricht.

    @ Ingo: So ist es auch nicht: Auch ich habe ihn (sogar mehrmals) gesehen und, wie wohl viele Feuerwehrler – sowohl von Backdraft, als auch von „Im Feuer“ auch die DVD zuhause.
    Nur Rundlaufen — Das muss er bei mir nicht.. :-)

    hallo leute
    hab da mal ne frage damals lief doch nach dallas oder denver clan so ne feuerwehr serie wie hieß die denn kann mir da jemand mal helfen ich ferzweifle noch an der sache

    was ich noch weis is das es 2 brüder oder beste freunde waren

    mfg

    [quote comment=“7236″]hab da mal ne frage damals lief doch nach dallas oder denver clan so ne feuerwehr serie wie hieß die denn kann mir da jemand mal helfen ich ferzweifle noch an der sache

    was ich noch weis is das es 2 brüder oder beste freunde waren[/quote]

    Servus! vielleicht meinst Du Notruf California?

    [quote comment=“7237″][quote comment=“7236″]hab da mal ne frage damals lief doch nach dallas oder denver clan so ne feuerwehr serie wie hieß die denn kann mir da jemand mal helfen ich ferzweifle noch an der sache

    was ich noch weis is das es 2 brüder oder beste freunde waren[/quote]

    Servus! vielleicht meinst Du Notruf California?[/quote]

    und weist du even. wo ich das auf deutsch herbekomme