• Projekte
      FWnetz
  • FWPIX - Die Bilder der Leser
      FWPIX ist die Bilder-Shoutbox der Weblog-Leser. Hier entlang bitte:



      Aktueller FWPIX:
      Jeder ist herzlich eingeladen, beizutragen. Weiterführende Infos und Uploadmöglichkeit gibt's hier:



      Aktuelles Thema:
      Historisches
  • Newsletter
  • Aufgeschnappt
  • Kategorien
  • Archiv
    • Weblog1.0
    • Meta
        CC-Somerights
        Get Firefox!

    • Artikel

      Vorstellung Metz L32A

      Neuigkeiten von Magirus

      Neuigkeiten von Magirus

      150 Jahre Feuerwehr Konstanz

      Feuerwehr Kreuzlingen

      ELW Konstanz

      Sirenen

      Winterreifen

      Teleskopgelenkmast
    • Talkrunde
        Aktuelle Talkrunde: Recht (2)
        mit Sven Tönnemann
        Talkrunde 2: Recht
        mit Sven Tönnemann
    • Kommentare

    Kennt Ihr die „Bildzeitung des Internets“?

    So bezeichne ich gerne die Titelseite von gmx, denn dort Emails Abrufen hat ungefähr den selben Effekt wie das morgentlichen S-Bahnfahren wenn ein Bildzeitungsleser mir gegenübr sitzt…

    Soeben gesehen:
    Unsere Bundeskanzlerin plant offenbar einen „Behörden-Notruf“ für den Fall, dass man als Bürger mal ein Problem mit einer Behörde hat. -Also quasi für ständig… oder?
    Zusätzlich auch für Hilfestellungen bei anderen Problemen, z.B. akute Mängel in der öffentlichen Infrastruktur. – Bei denen letztendlich doch wieder in 90% der Fälle die Feuerwehr zum Beheben entsendet wird.
    Abgesehen davon, dass der Begriff „Notruf“ für solche Servicetelefonnummern nicht missbraucht werden sollte erstaunt es mich, dass man offenbar einfach mal deutschlandweit die 115 einführen kann, es aber nicht gelingt 112 und 19 222 unter einen einheitlichen Hut zu bekommen. Ohnehin ist 19 222 (dort wo diese Nummer zur Rettungsleitstelle als Notruf für medizinische Notfälle aufläuft) eine ziemlich komplizierte Nummer. Unglaublich, dass weitaus unwichtigere Dinge eine, in meinen Augen, bessere Telefonnummer bekommen sollen!

    Hier der Link zu gmx:

    www.gmx.net/de/themen/nachrichten/deutschland/recht/3376068

    Technorati Tags: , , ,

    7 Antworten zu “Behörden-Notruf”

    Die Idee finde ich generell nicht schlecht. So etwas ähnliches gibt es bei uns in Rheinland-Pfalz (Bürgerbeauftragter). Ullrich Galle ist derzeit der Bürgerbeauftragte von Rheinland-Pfalz. Er hilft Bürgern, die Probleme mit Behörden usw. haben.

    Hätte man keinen anderen Namen als „Behörden-Notruf“ nehmen können?

    Meine Vorschläge: Behördenhelfer, Behörden-Beschwerdestelle, Bürger- und Behörden-Schlichtungsstelle, Allgemeine Beschwerde- und Schlichtungsstelle, Behördenwegweiser.

    Hat sonst noch jemand einen Vorschlag?

    also das mit der 19222 nervt mich extrem.
    so vor ca 2. jahren hab ich gesagt bekommen wenn ich notarzt und co. brauche soll ich die 19222.
    vor 3 monaten hatte ich 1.hilfe kurs und hab gesagt bekommen nicht die 19222 sondern nur noch die 112 weil es die 19222 nicht mehr alzu lange geben sollte.
    kann mir einer erklären für was man die 19222 dann eingeführt hat ??

    die 19222 kenn ich als Nummer für Krankentransporte…

    @flo Das kommt immer drauf an wo du dich gerade befindest. Bei uns in der Region ist es im Moment so, dass du bei der Rettungsleitstelle vom Roten Kreuz rauskommst wenn du die 19222 wählst. Mit der 112 landet man bei der nächstgrößeren Polizeiinspektion, die Notrufe dann an die Feuerwehr weiterleitet… In diesem Beispiel würde es sehr lange dauern wenn du die 112 wählst, da du zuerst bei der Polizei rauskommst und die dann die Rettungsleitstelle via Telefon benachrichtigt. Das ist aber überall unterschiedlich!
    Dass es die 19222 nicht mehr allzu lange geben soll stimmt auch, da eine Vereinheitlichung mittels integrierter Leitstellen stattfindet/stattfinden wird. Das heisst dann, das eine Leitstelle die Einsatzkräfte der verschiedenen Hiorgs (RD, FW, THW) organisiert. Diese wird unter der Rufnummer 112 erreichbar sein bzw. ist erreichbar. Die 19222 wird aber weiterhin bestehen, mit der kannst du also nichts falsch machen!

    CU

    […] Gestern habe ich einen kleinen Bericht über den geplanten Behörden-Notruf hier veröffentlicht. Den hier: http://www.feuerwehr-weblog.de...../#more-614 […]

    zumal die 115 in ostdeutschland eine vorbelastung hat. mit der 115 hat man vor der wende die smh (schnelle medizinische hilfe) gerufen. für einen behörden“notruf“ also ungeeignet. besonders alte menschen würde das unnötig verwirren.

    In Hessen ist 112 der Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst und die 19222 kenne ich als „normale“ Rufnummer für die Leitstelle. Dann natürlich mit der Ortsvorwahl des Ortes, wo die Lst. sitzt.
    Christian