• Projekte
      FWnetz
  • FWPIX - Die Bilder der Leser
      FWPIX ist die Bilder-Shoutbox der Weblog-Leser. Hier entlang bitte:



      Aktueller FWPIX:
      Jeder ist herzlich eingeladen, beizutragen. Weiterführende Infos und Uploadmöglichkeit gibt's hier:



      Aktuelles Thema:
      Historisches
  • Newsletter
  • Aufgeschnappt
  • Kategorien
  • Archiv
    • Weblog1.0
    • Meta
        CC-Somerights
        Get Firefox!

    • Artikel

      Vorstellung Metz L32A

      Neuigkeiten von Magirus

      Neuigkeiten von Magirus

      150 Jahre Feuerwehr Konstanz

      Feuerwehr Kreuzlingen

      ELW Konstanz

      Sirenen

      Winterreifen

      Teleskopgelenkmast
    • Talkrunde
        Aktuelle Talkrunde: Recht (2)
        mit Sven Tönnemann
        Talkrunde 2: Recht
        mit Sven Tönnemann
    • Kommentare

    Während nicht nur in Schleswig-Holstein inzwischen kreisübergreifende Leitstellen für Feuerwehr und Rettungsdienst aufgebaut werden, hat man es in Nordrhein-Westfalen in der Nacht vom 8. auf den 9. November zumindest zweitweise mit einer gemeinsamen Leitstelle für die Nachbarstädte Düsseldorf und Duisburg versucht.

    Das berichtete die Rheinische Post (leider nicht online). Danach wurde in der Nacht der Notruf 112 von Duisburg auf die Leitstelle in Düsseldorf umgeschaltet, weil in Duisburg die Leitstellentechnik teilweise erneuert werden musste. Für die Dauer des Umbaus bekamen zwei Duisburger Disponenten „Asyl“ in der neuen Düsseldorfer Zentrale an der Hüttenstraße.

    Ob es während der Zeit zu nennenswerten Einsätzen kam, und ob ihre Disponierung aus der Ferne irgendwelche Schwierigkeiten bereitete, dazu schweigt sich die Zeitung aus.

    War das nun einfach nur ein akt gutnachbarschaftlicher Unterstützung oder ein Vorgeschmack auf künftige Entwicklungen auch in NRW (und anderswo)?

    (Danke Thomas K. für den Text.)

    10 Antworten zu “Städteübergreifende Leit(d)stelle”

    Ob kreisübergreifende/städteübergreifende Leitstelle oder nicht. Das ist alles besser als von nicht kompetenten Polizeidienststellen alarmiert und im ersten Moment geführt zu werden, wie in Bayer noch üblich.

    Nach dem Konzept der Integrierten Leitstellen in Bayern, sollte ja jede Leitstelle im Bedarfsfall den Betrieb der Nachbarleitstelle mit übernehmen können. Mir scheint das allerdings utopisch.

    Siehe auch: https://www.bayern-ils.de

    [quote comment=“1012″]Ob kreisübergreifende/städteübergreifende Leitstelle oder nicht. Das ist alles besser als von nicht kompetenten Polizeidienststellen alarmiert und im ersten Moment geführt zu werden, wie in Bayer noch üblich.[/quote]

    Nicht nur in Bayern. Auch in Rheinland-Pfalz ist das zumindest in verschiedenen Orten so üblich, etwa bei Freunden von mir in Andernach – einer Kleinstadt am Rhein. In Großstädten wie Mainz oder Ludwigshafen regelt die FW ihr Geschäft meines Wissens selbst.

    Tach,

    in Trier wurden vor 3 (?) Jahren die Leistellen Trier, Wittlich und Bitburg zusammengeführt. Nun gibt es nur noch eine integrierte Leitstelle für FF + RD in Trier.
    Das ganze hat sich nach ein paar Anlaufproblemen gut eingelebt.
    Denke das diesen Leistellen die Zukunft gehört. Ein Argument war auch das Thema Kosten da so nur eine ILS mit neuer Technik versorggt werden musste.

    Gruß
    Christian

    Das Saarland ist auf dem Weg die Leitstelle für den Kreis Saarlouis und Merzig Wardern mit Saarbrücken zusammenzulegen.

    [quote comment=“1019″]Das Saarland ist auf dem Weg die Leitstelle für den Kreis Saarlouis und Merzig Wardern mit Saarbrücken zusammenzulegen.[/quote]
    Und der Saarpfalz-Kreis wird schon seit ein paar Jahren von Saarbrücken alarmiert, was ganz gut funktioniert.

    Tobias

    was sind denn das für eigenartige rote lupos die da vor der leidenstelle stehen??

    es wird doch wohl kein mensch genötigt damit zu „fahren“???

    [quote comment=“1021″][quote comment=“1019″]Das Saarland ist auf dem Weg die Leitstelle für den Kreis Saarlouis und Merzig Wardern mit Saarbrücken zusammenzulegen.[/quote]
    Und der Saarpfalz-Kreis wird schon seit ein paar Jahren von Saarbrücken alarmiert, was ganz gut funktioniert.

    Tobias[/quote]
    Ganz gut funktioniert das erst, wenn die 4m-Band Alarmierung endet und sich die DAU´s der anderen Landkreise nicht mehr „unseren“ in die Quere kommen. Kommt nämlich öfters Stadtweit vor, das unsere Alarme von der Aussendung eines Fremd-DAU´s überlagert werden und Teile der DME´s nicht auslösen.

    [quote comment=“1026″]was sind denn das für eigenartige rote lupos die da vor der leidenstelle stehen?? es wird doch wohl kein mensch genötigt damit zu „fahren“???[/quote]

    Kann ich nicht nachvollziehen, die Aussage. Für den „kleinen Dienstverkehr“ in der Stadt gibt es doch wohl daran nichts auszusetzen. Früher hatte man auch Käfer, später Jetta… Ich glaube manchen Leuten sind die Oberklasse-Kommandowagen etwas zu Kopf gestiegen die man sich mancherorts genehmigt.

    [quote comment=“1026″]was sind denn das für eigenartige rote lupos die da vor der leidenstelle stehen??
    [/quote]

    Ich vermute mal schon, z.B: als Fzge. für Brandsicherheitswachen, o.ä. Ulrich C. weiß das vermutlich genauer.