• Projekte
      FWnetz
  • FWPIX - Die Bilder der Leser
      FWPIX ist die Bilder-Shoutbox der Weblog-Leser. Hier entlang bitte:



      Aktueller FWPIX:
      Jeder ist herzlich eingeladen, beizutragen. Weiterführende Infos und Uploadmöglichkeit gibt's hier:



      Aktuelles Thema:
      Historisches
  • Newsletter
  • Aufgeschnappt
  • Kategorien
  • Archiv
    • Weblog1.0
    • Meta
        CC-Somerights
        Get Firefox!

    • Artikel

      Vorstellung Metz L32A

      Neuigkeiten von Magirus

      Neuigkeiten von Magirus

      150 Jahre Feuerwehr Konstanz

      Feuerwehr Kreuzlingen

      ELW Konstanz

      Sirenen

      Winterreifen

      Teleskopgelenkmast
    • Talkrunde
        Aktuelle Talkrunde: Recht (2)
        mit Sven Tönnemann
        Talkrunde 2: Recht
        mit Sven Tönnemann
    • Kommentare

    In anderen Ländern gehören Teleskopgelenkmaste (TM) bei der Feuerwehr zum Alltag. In Deutschland erkennt man den Vorteil dieser Fahrzeuge erst langsam. Vor kurzem berichtete das Feuerwehr Weblog über den Teleskopgelenkmast ALP325 der FF Staufen. Fast zeitgleich stellte auch die FF Wetzlar einen Teleskopgelenkmast in Dienst.

    TM der FF Wetzlar

    Foto: Feuerwehr Wetzlar

    Beschafft wurde das Fahrzeug nach DIN EN 1777. Im Gegensatz zu Baden-Württemberg gibt es in anderen Bundesländer offenbar keine Probleme beim Bezuschussen und der Genehmigung von Teleskopgelenkmasten. Das Land Hessen bezuschusste das Hubrettungsgerät mit 161 000 Euro.

    Der TM ist eine Ersatzbeschaffung für eine ausgemusterte Drehleiter in Wetzlar. Die Entscheidung einen TM zu beschaffen lag, wie auch in Staufen, an der besseren Einsatzmöglichkeit in der Altstadt. Auch hier kommt eine DLK schnell an ihre Grenzen. Neben dem Gefahrenpotenzial in der Altstadt, hat Wetzlar auch Hochhäuser und ein Klinikum.

    TM der FF Wetzlar

    Foto: Feuerwehr Wetzlar

    Man entschied sich für einen TM von Bronto Skylift, der von der Firma Rusterholz (Schweiz) auf einem Mercedes-Benz Econic 1828 aufgebaut wurde. Das Fahrzeug leistet 280 PS und hat eine Vollautomatikschaltung. Die maße betragen 9500 mm x 3500 mm x 2500 mm. Das Gewicht beträgt 18 Tonnen. Der TM ist ein Vorführfahrzeug. Die Arbeitshöhe beträgt 32 Meter. Die Besatzung beträgt 1/2.

    Einzigartig macht dieses Fahrzeug in Deutschland ein Korb, der mit 500 Kilogramm + 50 Kilogramm belastet werden kann. Im Korb gibt es eine Vorrichtung für Krankentragenhalterung, einen Galgen zum Abseilen, einen festen Schnellangriffschlauch auf Haspel und einen Monitor mit 3.600 l/min. Der Rettungsschlauch wird nicht verwendet.

    Verladen ist auf dem TM nach Norm u.a. ein Hochdrucklüfter, eine Schleifkorbtrage und ein Sprungretter. Im Mannschaftsraum sind außerdem zwei Pressluftatmer verlastet.

    Die etwa einwöchige Ausbildung am TM wurde durch die Firma von Bronto durchgeführt. Aber auch in Hessen werden an der LFS nur Drehleitermaschinistenlehrgänge angeboten. Die Eindrücke von dem Fahrzeug sind nach Auskunft der Feuerwehr Wetzlar positiv. Das Fahrzeug ist seit dem 23. September 2006 im Einsatzdienst. Auf der Webseite der Feuerwehr Wetzlar gibt es noch mehr Bilder.

    8 Antworten zu “Neuer TM bei der Feuerwehr Wetzlar”

    Hallo,
    soweit ich weiß, wurde die Drehleiter, die vom Mast ersetzt wird nicht ausgemustert sondern an die Wetzlarer Feuerwache 3 ( http://www.feuerwache3-wetzlar.de ) übergeben.
    Christian

    Stimmt.Die alte DLK ging auf die Wache 3.Da die alte DL ausgemustert wurde.
    Gruß Steffen

    Moinsen,

    zu dieser Thematik kann ich immer nur auf die Vergleichsreihen und besonders die Vergleichsstudie zum Thema DLK vs. TGM auf http://www.drehleiter.info verweisen.
    Die sprechen eine eindeutige Sprache!

    [quote comment=“414″]Moinsen,

    zu dieser Thematik kann ich immer nur auf die Vergleichsreihen und besonders die Vergleichsstudie zum Thema DLK vs. TGM auf http://www.drehleiter.info verweisen.
    Die sprechen eine eindeutige Sprache![/quote]

    Hallo,
    hab auf der besagten HP die Studie nicht gefunden. Kannst Du mir bitte den genauen Link sagen?
    Danke!

    [quote comment=“414″]Hallo,
    hab auf der besagten HP die Studie nicht gefunden. Kannst Du mir bitte den genauen Link sagen?
    Danke![/quote]

    Moinsen,

    du musst dich registrieren und dann in der Download-Rubrik „Drehleiter-Wissen“ nachsehen, da wirst du fündig.
    Über einen Erfahrungsbericht zur HAUS-Regel würden wir uns freuen ;-)

    Beste Grüße
    Jan Ole

    [quote comment=“424″][quote comment=“414″]Hallo,
    hab auf der besagten HP die Studie nicht gefunden. Kannst Du mir bitte den genauen Link sagen?
    Danke![/quote]

    Moinsen,

    du musst dich registrieren und dann in der Download-Rubrik „Drehleiter-Wissen“ nachsehen, da wirst du fündig.
    Über einen Erfahrungsbericht zur HAUS-Regel würden wir uns freuen ;-)

    Beste Grüße
    Jan Ole[/quote]

    Danke! Hat geklappt. Auf Grund der fortgeschrittenen Uhrzeit werde ich es jedoch nicht gleich lesen. Zwecks HAUS-Regel meld ich mich wieder.
    Schöne Grüße aus Staufen!
    Rainer

    Es ist richtig, das in Wetzlar eine Dlk ausgemustert worden ist und es als Ersatzbeschaffung ein TM gekauft wurde.
    Darauf hin wurde die DLK der Feuerwache 1 zur Feuerwache 3 umgesetzt und im Alarmplan so versorgt, das die Objekte wo die Aufstellfläche nicht den TM trägt, zusätzlich die DLK mitalarmiert wird.

    […] den Bilder sieht man auch den (relativ) neuen TM der FF Wetzlar Wache 1 im […]