• Projekte
      FWnetz
  • FWPIX - Die Bilder der Leser
      FWPIX ist die Bilder-Shoutbox der Weblog-Leser. Hier entlang bitte:



      Aktueller FWPIX:
      Jeder ist herzlich eingeladen, beizutragen. Weiterführende Infos und Uploadmöglichkeit gibt's hier:



      Aktuelles Thema:
      Historisches
  • Newsletter
  • Aufgeschnappt
  • Kategorien
  • Archiv
    • Weblog1.0
    • Meta
        CC-Somerights
        Get Firefox!

    • Artikel

      Vorstellung Metz L32A

      Neuigkeiten von Magirus

      Neuigkeiten von Magirus

      150 Jahre Feuerwehr Konstanz

      Feuerwehr Kreuzlingen

      ELW Konstanz

      Sirenen

      Winterreifen

      Teleskopgelenkmast
    • Talkrunde
        Aktuelle Talkrunde: Recht (2)
        mit Sven Tönnemann
        Talkrunde 2: Recht
        mit Sven Tönnemann
    • Kommentare

    Archiv der Kategorie 'Nachwuchs und Jugendfeuerwehr'

    Geschrieben von Stefan Cimander / 7. Dezember 2007

    Auch das gibt es: Hinter den Gefängnismauern der Justizanstalt Neustrelitz gibt es seit 2004 eine Jugendfeuerwehr, die nun von der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Warlow ein ausrangiertes Feuerwehrfahrzeug zum Üben geschenkt bekommen hat. Nach Angaben des Schweriner Justizministeriums sollen die 15 Mitglieder der Knast-JF das nicht einsatzbereite Fahrzeug instand setzen, damit es für Übungszwecke, aber auch Brandeinsätze genutzt werden kann. Die Jugendfeuerwehr ist Teil der Jugendwehr der Freiwilligen Feuerwehr Neustrelitz.

    Die Jugendlichen werden von einem Vollzugsbediensteten angeleitet, der selbst Feuerwehrmann ist, und von einem Jugendwart des Kreisfeuerwehrverbandes ausgebildet. Bei Bränden in der Jugendanstalt ist es Aufgabe der anstaltseigenen Löschgruppe, den Einsatz der von außerhalb anrückenden Feuerwehrleute vorzubereiten.

    Staatsekretär Rainer Dopp erklärte bei der Übergabe, dass die  jugendlichen Inhaftierten in der Anstalt handwerkliche Fähigkeiten und soziales Verhalten innerhalb einer Gemeinschaft erlernen sollen.  Dies soll die Wiedereingliederung der Jugendlichen in die Gesellschaft nach Beendigung der Haft zu erleichtern. [yahoo.news, PM des JM MV]

    Technorati Tags: , , , , , ,

    Geschrieben von Stefan Cimander / 3. Dezember 2007

    15.000 Euro übergaben Feuerwehrmann Sam und die Konzernleitung der Galeria Kaufhof der Deutsche Jugendfeuerwehr (DJF) vorvergangene Woche. DFV-Präsident Hans-Peter Kröger und Andreas Huhn, stellvertretender Bundesjugendleiter der DJF nahmen die großzügige Spende in Köln entgegen. Die Spende ist ein Dankeschön für die gute Zusammenarbeit zwischen dem Fernsehsender Super RTL, der Kaufhof Warenhaus AG sowie dem DFV und der DJF im Rahmen der Kampagne „Sicherheitstipps mit Sam“. [Mehr bei der DJF]

    Technorati Tags: , ,

    Geschrieben von Irakli West / 23. Oktober 2007

    Wenn eine Wehr 27 Aktive hat und 16 JFler, davon 13 Mädels, dann… muss man zu Knoten, BF-Tag und Zeltlager noch „Shoppen“ hinzufügen. Sehr nett :)

    (Danke, Harald!)

    Geschrieben von Benjamin Thoran / 18. August 2007

     Wir pumpen den Main leer

    In Mühlheim (bei Offenbach a.M.) wurde heute ein neuer Deutschlandrekord aufgestellt. 2000 Nachwuchsfeuerwehrleute haben mit über 1000 Strahlrohren 20 Minuten lang das Mainwasser fleißig „in Bewegung“ gehalten. Die gigantische Pumpenaktion war Bestandteil eines riesigen Jugendzeltlagers im Kreis Offenbach. Ein Bild von der Aktion kann man sich auch beim HR schon einmal angucken. (Danke Daniel)

    Geschrieben von Irakli West / 23. Juli 2007

    Als ich 1985 zur Feuerwehr kam, war vieles völlig anders als heute. Zwar war ein Innenangriff mit der damaligen Schutzausrüstung kollektiver Selbstmord, aber Dienst war immerhin Dienst. Kam man nicht zum Pflichttermin oder zum Einsatz, gab’s eine ordentliche Standpauke. Wir übten naß im Winter. Und, und, und. Und Heute? Ist wohl eher umgekehrt.

    Am Wochenende kam im Radio ein sehr interessanter Bericht über das Verhältnis der unterschiedlichen Generationen zur Arbeit in den USA. Aus den darin enthaltenen Thesen lässt sich sicher einiges auf die Feuerwehren ableiten, insbesondere über die Einstellung der Mannschaft zum Dienst.

    Erstmals in der Geschichte der Menschheit arbeiten auf Grund der längeren Lebenserwartung bis zu vier Generationen zusammen. Kernaussage war die, dass die neue Generation am US-Arbeitsmarkt sich nach ganz anderen Werten orientiert als die letzten: diesmal ist die Kluft besonders groß.

    Teilschuld an dieser Situation – so die These – hat die Erziehung. Es wird einfach zu viel gelobt, welches zu einer falschen Erwartungshaltung führt. Beispiel: versagt ein High-School-Footballteam, gibt’s trotzdem Urkunden und Preise. Weiteres Beispiel: man muss Leute dafür loben, dass sie pünktlich zur Arbeit kommen. Oder eben zum Übungstermin. Was früher selbstverständlichwar, ist heute nicht mehr so.

    Würde man etwas mehr Härte zeigen, fiele das Team völlig auseinander. In diesem Fall wäre „Härte“ so definiert, dass man mal nicht lobt. Kein Lob = Katastrophe.

    Wie so oft, die Realität ist wesentlich komplexer. Feuerwehr muss heutzutage auch gegen ganz andere Zeitvertreibe oder Verpflichtungen kämpfen, und die Ausbildungsintensität ist eine ganz andere als damals, aber an der Aussage ist wohl was dran. Warum kann es nicht selbstverständlich sein, dass man auch bei schönstem Wetter nicht an den See fährt, sondern zum Leitern üben?

    Geschrieben von Christian Lewalter / 26. Juni 2007

    Durch Stefans Artikel über die „Was ist Was“-Ausgabe „Feuerwehr“ wurde ich an einen Besuch in der Buchhandlung erinnert. Ich hatte in der Kinderbuchabteilung mal für meinen Kleinen geschaut, wie ich ihn möglichst früh auf Feuerwehr trimmen kann ;-)

    Gestern war ich wieder dort und habe mal schnell die Bücher für Kinder von 18 Monaten bis 6 Jahren abgelichtet:

    feuerwehrbucher.jpg

    Natürlich habe ich sie auch mal durchgeblättert und sie sind alle gut gemacht, schön gezeichnet und auch die Texte sind zum jeweiligen Alter entsprechend verfasst. Teilweise sind die Bücher mit Spielelmenten zum Aufklappen oder Schieben versehen. So öffnet sich ein Rollladen vom Geräteraum oder die Drehleiter fährt aus. („Achtung Feuerwehr“)
    Bei den Büchern für die ganz Kleinen („Bei der Feuerwehr“ und „Der kleine Feuerwehrmann im Einsatz“) geht es um klassische Sachen wie Feuer und Katze auf Baum, wobei die Feuerwehrleute immer lächeln und keinem passiert was. Die etwas älteren Kinder werden dann schon mit einem Verkehrsunfall mit (leicht) Verletzten konfrontiert. Dort sind auch z.B. Hochwassereinsätze oder der Wachalltag einer Berufsfeuerwehr beschrieben und bebildert. 
    Ich konnte auch keine groben Fehler (feuerwehrtechnischer Art) darin finden. Als Fazit: Ich hätte sie am liebsten alle mitgenommen.

    Nächste Woche wird Jonas 1 Jahr alt. Zu Weihnachten bekommt er dann sein erstes Feuerwehrbuch. Dann kommt auch eine ausführliche Rezension des ausgewählten Buches.

    Technorati Tags: , ,

    Geschrieben von Sebastian Schubert / 11. Juni 2007

    An diesem Wochenende feiert die Freiwillige Feuerwehr München ihr 140 Jähriges. Nebenbei wird auch noch die Jugendfeuerwehr ein Vierteljahrhundert alt. Während die Jugendfeuerwehr am Samstag 16.6. den Olympiapkark rund um den Coubertin Platz unsicher macht, ist der Sonntag für die „großen“ reserviert.In einem Fahrzeugkorso der durch die gesamte Innenstadt geht werden gut 350 Feuerwehrfahrzeuge – darunter gut 150 Oldtimer – dafür sorgen das wir die Halbierung der CO2 Emissionen nicht so schnell schaffen ;)

    Den ganzen Artikel lesen …

    Geschrieben von Niklas Wichmann / 13. Mai 2007

    Rhein Fire gegen die GalaxyFest in der Hand der Jugendfeuerwehren war gestern das „House of Fire“ in Düsseldorf. Bevor sich jemand wundert, nein, die Feuerwehr Düsseldorf hat ihre Wachen nicht umbenannt. Gemeint ist die LTU-Arena, in der gestern Rhein-Fire gegen Frankfurt Galaxy spielte.

    Den ganzen Artikel lesen …

    Geschrieben von Sebastian Stenzel / 1. Mai 2007

    „Im Zeitraum von Ende Mai bis Mitte Juli 2007 finden bundesweit in knapp 80 Städten bunte Jugendfeuerwehr-Aktionstage statt. Die örtlichen Jugendfeuerwehren haben dabei die Möglichkeit, während der Hauptgeschäftszeiten in den Innenstädten Werbung für die Jugendarbeit in den Feuerwehren zu machen. Unterstützt werden die Aktionstage von Galeria Kaufhof. Das große Warenhaus stellt den Feuerwehren Aktionsflächen zur Verfügung. [DJF]“

    Mehr gibt’s hier und hier.

    Was meint Ihr zu der Aktion? Nimmt eure Jugendfeuerwehr daran teil? Wie betreibt Ihr bei Euch Mitgliederwerbung?

    Technorati Tags: , , , , ,

    Geschrieben von Sebastian Stenzel / 30. April 2007

    JF-Großübung 28.04.07Bei strahlendem Sonnenschein bewiesen am Samstagnachmittag zehn Wiesbadener Jugendfeuerwehren ihr Können. Die vom Vorstand des Stadtjugend- feuerwehrverbandes ausgearbeitete Großübung überzeugte nicht nur die Beobachter der Berufsfeuerwehr, sondern auch die zahlreichen Zuschauer.

    Bereits Stunden vor dem Übungsbeginn versammelten sich Vorstand und freiwillige Helfer und bereiteten das Rathaus und den Schlossplatz in Wiesbaden (Hessen) vor. Gegen 15:45 Uhr startete die Übung dann. Angenommen wurde, dass es kurz vor Feierabend unbemerkt zu einem Feuer im Archiv kam. Den ganzen Artikel lesen …