• Projekte
      FWnetz
  • FWPIX - Die Bilder der Leser
      FWPIX ist die Bilder-Shoutbox der Weblog-Leser. Hier entlang bitte:



      Aktueller FWPIX:
      Jeder ist herzlich eingeladen, beizutragen. Weiterführende Infos und Uploadmöglichkeit gibt's hier:



      Aktuelles Thema:
      Historisches
  • Newsletter
  • Aufgeschnappt
  • Kategorien
  • Archiv
    • Weblog1.0
    • Meta
        CC-Somerights
        Get Firefox!

    • Artikel

      Vorstellung Metz L32A

      Neuigkeiten von Magirus

      Neuigkeiten von Magirus

      150 Jahre Feuerwehr Konstanz

      Feuerwehr Kreuzlingen

      ELW Konstanz

      Sirenen

      Winterreifen

      Teleskopgelenkmast
    • Talkrunde
        Aktuelle Talkrunde: Recht (2)
        mit Sven Tönnemann
        Talkrunde 2: Recht
        mit Sven Tönnemann
    • Kommentare

    Irgendwann vor gar nicht so langer Zeit wogen Feuerwehrfahrzeuge der gleichen Norm wesentlich weniger. Zwar könnte man hier eine (oft einseitige) Diskussion über die Zunahme an Größe und Gewicht anreissen, aber eine kleine Metapher tut’s auch.

    12tons.jpg

    Hier gibt sich einer extra Mühe, montiert ein teures Schild damit auch ein LF16 durchkommt. Und heute? Ich muss draussen bleiben.

    10 Antworten zu “Damals…”

    Hallo,

    vielleicht wäre es aber auch langsam an der Zeit, die normen für stellflächen der Feuerwehren an die allgemeinen Entwicklung anzupassen.
    Jeder schreit das die Fahrzeuge schwerer werden, teils liegt das sicher an den „Mehrmöglichkeiten“ die man aus einem Fahrzeug heraus holen will, aber teils auch an den Fahrgestellen selbst, die durch immer mehr sonderfunktionen nicht nur mehr begeistern sondern auch mehr wiegen.
    Gerade im Bereich größerer Städte sieht man vermehrt Fahrzeuge, die weit jenseits von 12 To liegen, sein es LF, TLF oder DLK/TLK/TM usw..
    Klar wird in manchem Fahrzeug übertrieben, aber man sollte doch auch nicht aus den Augen verlieren, das so manche gewichtsnorm aus Zeiten stammt, in der die überwiegende Mehrheit von Feuerwehren mit nicht wasser führenden Fahrzeugen ausgestattet waren und auch das Aufgabenspecktrum sich in vielen bereichen von heutigem unterschied.

    Man sollte das immer mitbedenken ….so bedenklich die Entwicklung der Fuhrparks auch sein mag.

    Grüße
    Michael

    …Unser TLF16/25 passt noch durch. :p
    Aber in der Tat ist die Entwicklung doch schon dramatisch in den letzten Jahren was das Gewicht der Fahrzeuge angeht. Wenn man sich mal ein HLF anschaut und ein TM dann wirds doch schon sehr viel schwerer.

    Warum musst du draußen bleiben? § 35 der StVO! Letztlich ist die Frage, warum dort eine Beschränkung auf 6 bzw. 12 to existiert. Bei einer Brücke wäre ich vorsichtig, aber da helfen manchmal die MLC-Schilder weiter.

    Grüße
    Claus

    Paßt nicht ganz hier hin, aber dies hier zum Thema Wandel der Fahrzeuge.

    >Geschrieben von Stefan Cimander
    >Paßt nicht ganz hier hin, aber dies hier zum Thema >Wandel der Fahrzeuge.

    Eigentlich gehört es das schon, den wenn man sich die Bilder ansieht, weis man doch schon etwas, nämlich woher das höhere Gewicht kommt.
    Außerdem sind nicht nur die Fahrzeugeinrichtungen im Cockpit und an der Pumpe umfangreicher, sondern auch die im Rest des Fahrzeug. Gehe mal in den Mannschaftsraum eine TLF/LF BauJ. 2000. Nur ein paar Beispiele >Sitzbank früher Holz, heute Holz mit Polster, Böden früher Laminat odgl. heute Kunststoff oder Metall, das Designe an sich lässt kein Detail aus, alles sauber verkleidet, keine offenen Rahmenteile zu sehen und und und, Manschaftsraum mit X-Leuchten für Licht, Halterung für PA in Kabine (manches mal für bis zu 5 PA). Wer Glaubt, diese teils sicher nicht immer ganz wichtigen Teile, wiegen nichts, der irrt sich, das geht alles zu lasten der möglichen Beladung. Und da sind wir schon beim nächsten Punkt, die Beladung, fast alle technischen geräte auf dem Fahrzeug haben die gleichen Entwicklungen wie das Fahrzeug mit gemacht und sind, im Gegensatz zu früher, immer auf kompfortablen auszügen (oder Liften) gelagert.
    Und wenn dann noch ein teil mehr drauf soll ….
    14 To + kein Thema ….

    Grüße
    Michael

    [quote comment=“3507″]Warum musst du draußen bleiben? § 35 der StVO! Letztlich ist die Frage, warum dort eine Beschränkung auf 6 bzw. 12 to existiert. Bei einer Brücke wäre ich vorsichtig, aber da helfen manchmal die MLC-Schilder weiter.
    [/quote]
    Ich wäre auch bei Innenhöfen oder sonstigen Stellflächen/Wegen auf Privatgrundstücken vorsichtig. Denn wer gibt dir die Garantie des sich keine Tiefgarage oder sonstiges unterhalb der Erde verbirgt. Denn nicht nur Brücken können einstürzen.

    An der einzien Zufahrt zu unserem Gerätehaus steht ein Schild, das nur Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 to einfahren lässt. Außnahmen: keine! weder Land- und Forstwirtschaftlicher Verkehr, noch Anlieger. Aber wir kommen trotzdem jedes Mal durch – seltsam ;-)
    Christian

    ..mit eurem TSF? ;-)

    [quote]
    Gerade im Bereich größerer Städte sieht man vermehrt Fahrzeuge, die weit jenseits von 12 To liegen, sein es LF, TLF oder DLK/TLK/TM usw..[/quote] Darum spricht die Norm ja auch von 16t, bzw. 10t Achslast.. Aber natürlich kann man auch die Norm an die aktuellen FZG anpassen (Teleskompast..), statt umgekehrt rücksicht auf die bestehenden Zufahrten zu nehmen..

    Klick mal auf meinen Namen unten. Ich bin doch in 2 Wehren. Es geht um die, wo verlinkt ist ;-)

    >>statt umgekehrt rücksicht auf die bestehenden >>Zufahrten zu nehmen..

    Man kann sicher vergangenes nicht mehr ändern, sich aber auf die Zukunft neu einstellen!
    Die Fahrzeuge werden in den kommenden Jahren sicher nicht wieder an Gewicht verlieren, sondern der Trend wird sich weiter fortsetzen.

    Grüße
    Michael