• Projekte
      FWnetz
  • FWPIX - Die Bilder der Leser
      FWPIX ist die Bilder-Shoutbox der Weblog-Leser. Hier entlang bitte:



      Aktueller FWPIX:
      Jeder ist herzlich eingeladen, beizutragen. Weiterführende Infos und Uploadmöglichkeit gibt's hier:



      Aktuelles Thema:
      Historisches
  • Newsletter
  • Aufgeschnappt
  • Kategorien
  • Archiv
    • Weblog1.0
    • Meta
        CC-Somerights
        Get Firefox!

    • Artikel

      Vorstellung Metz L32A

      Neuigkeiten von Magirus

      Neuigkeiten von Magirus

      150 Jahre Feuerwehr Konstanz

      Feuerwehr Kreuzlingen

      ELW Konstanz

      Sirenen

      Winterreifen

      Teleskopgelenkmast
    • Talkrunde
        Aktuelle Talkrunde: Recht (2)
        mit Sven Tönnemann
        Talkrunde 2: Recht
        mit Sven Tönnemann
    • Kommentare

    Wer seid ihr?
    Mehr über uns könnt ihr auf folgende Seite lesen. Wir sind allesamt aktive Feuerwehrleute.

    Warum ein Weblog?
    Inzwischen hat das Weblog eher einen Magazincharakter, mit dem Unterschied, dass man aktiv teilnehmen kann.
    Bei vielen, wenn nicht gar den meisten von uns kommt die Feuerwehr erst an dritter Stelle. Zuerst die Familie, dann der Beruf oder die Ausbildung, dann erst der „Dienst am Nächsten“. Dazu (natürlich) noch die Freunde und andere Interessen.

    Aus Feuerwehrsicht hört allerdings die Welt nicht am Gerätehaustor auf. Deshalb finden wir, dass es genügend spannende Themen jenseits von Ausbildung, Pflichten und Normen gibt, die eben auch in Verbindung mit Familie, Beruf oder gar sonstigen Hobbies zusammen hängen. Darüber zu schreiben, das ist der Sinn von Feuerwehr-Weblog.de. Hinzu kommt, dass ein Weblog ein besonders „lebendiges“ Format ist.

    Was ist ein Weblog?
    Ein Weblog, auch Blog genannt, ist eine Art online-Tagebuch. Sicherlich waren blogs am Anfang auch zumeist private Tagebücher, jetzt wird inzwischen jedoch über (ungefähr) alles geschrieben, gar auch professionell. Weblogs unterscheiden sich von normalen Websites, indem sie von ganz normalen Leuten betrieben werden, die laufend von ihrer Sicht der Dinge berichten. Wir sind da auch nicht anders, schreiben also alles was zum Thema „Feuerwehr und darüber hinaus“ passt.

    Übrigens: Leute (wie wir) die Blogs schreiben nennt man „Blogger“. Und die Gesamtzahl der Blogs heisst „Blogosphäre“.

    Kann ich auch beitragen?
    Na klar! Wenn Du ein interessantes Thema für uns hast, dann her damit! Wir veröffentlichen das gerne hier. Ansonten sind Kommentare zu den einzelnen Artikeln jederzeit erwünscht.

    Kann ich einen Link auf Euch setzen?
    Mehr als gerne! Wir haben sogar ein funky Button für Deine Site.

    Danke schon mal :)

    Mein Kommentar ist nicht sofort „live“?
    Leider sind auch in der Blogosphäre mehr als genug Spammer und sonstige unerwünschte Charaktere unterwegs. Allein der Feuerwehr Weblog wird im Schnitt fünf bis sechs Mal pro Stunde rund um die Uhr (!) mit Spam zugemüllt. Wir haben starke Abwehrmechanismen eingebaut, unter anderem auch ein Schutz vor Kommentar-Spam. Wenn Du also das erste Mal ein Kommentar schreibst (bzw. wenn Du Dein Cache und Deine Cookies gelöscht hast) müssen wir Dein Beitrag per Hand freigeben. Leider geht es einfach nicht anders, wir hoffen dafür auf Euer Verständnis.

    Was ist ein „Kommentar-Abo“?
    Per Häkchen unter dem Kommentarfeld kannst Du angeben, ob Du per Mail benachrigtigt werden möchtest, wenn jemand ein Kommentar zu diesem Artikel schreibt.

    Es ist auch möglich, generell die Kommentare eines Artikels per E-Mail zu bekommen: dafür gibt’s ganz unten das Feld, wo man seine E-Mail einträgt.

    Kann ich mein Kommentar-Abo kündigen?
    Kein Problem: in der Mail unten ist ein Link zu Deiner persönlichen Seite, wo alle Deine Abos aufgelistet sind. Einfach Häkchen dahinter, und schon ist das erledigt“
    Wie kann ich Euch kontaktieren?
    Einfach per e-Mail. Die Adressen findest Du auf der Über Uns -Seite oder über Kontakt

    Newsletter
    Der Newsletter kommt 1-2 Mal im Monat. Einfach bestellen (super Sache!) oder abbestellen (grmpf).
    Was ist RSS?
    RSS ist die stille Revolution des Web. Inhalte von Webseiten, insbesondere auch von Blogs, werden in einem sog. XML-Format bereit gehalten. Der Leser (also Du) muss nicht mehr die einzelnen Webseiten ansteuern, sondern kann sich Zeitsparend die Inhalte liefern lassen. So ist es tatsächlich auf einfache Art und Weise möglich, viele dutzend Websites und Blogs gleichzeitig zu verfolgen.

    Um diese Inhalte lesen zu können, benötigst Du einen sog. „RSS-Reader“. Dies kann eine Software sein (einfach RSS reader Googeln), oder eine Erweiterung eines bestehenden Programms, wie z.B. Outlook oder Firefox.

    Was ist ein TrackBack ?
    TrackBacks werden automatisch von der Blog-Software gesetzt. Sobald ein Artikel auf einen anderen Blog-Eintrag verweist, erscheint dort der TrackBack. Einfach ausgedrückt, kann man so sehen welche anderen Artikel auf den eigenen verweisen.

    Kommentarfunktion geschlossen.